WLAN im Omni-Channel-Marketing

Autor: Henrik Thielmann
44 likes

Wie Gäste-WLAN Online- und Offline-Handel verschmelzen lässt.

Seien es Restaurants, Hotels oder Fitnessstudios – das Bereitstellen von kostenlosem WLAN spielt für Kunden, Gäste und Besucher in nahezu allen Branchen eine immer größer werdende Rolle. Und das mit Recht, denn Unternehmen, die kostenlose Internetzugänge anbieten, fördern die Kundenzufriedenheit und damit auch die Kundenbindung.

Die Vorteile, die gratis Gäste-WLAN mit sich bringt, liegen auf der Hand – nicht nur für die Nutzer, sondern auch für die Unternehmen selbst. Das Angebot an sich ist ein regelrechter Kundenmagnet. Hier setzt das WLAN-Marketing ein. Durch einen Social-Login haben Unternehmen die Möglichkeit, auf Werbung, aktuelle Angebote oder die eigene Facebook-Page hinzuweisen. Dass gezielt eingesetztes WLAN-Marketing den Absatz von Unternehmen fördern kann, ist längst kein Geheimnis mehr.

Mobile-Advertising

Seit das Smartphone seinen festen Platz in unserer Gesellschaft gefunden hat, taucht auch der Begriff Mobile Advertising immer häufiger auf. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen, denen es häufig an Budget und Erfahrung im Bereich Mobile Marketing fehlt, können davon profitieren. Dank Social-WLAN-Anbieter ist die Gestaltung einer Login-Seite, einer Landingpage oder einer Facebook-Seite unkompliziert und kostenarm. Es handelt sich um eine praktische Form der Werbung, die äußerst effizient sein kann.

Im Zuge der Digitalisierung müssen sich Unternehmen und Gewerbetreibende neuen technologischen Herausforderungen stellen. Dazu zählen auch WLAN-Hotspots, die vielseitig eingesetzt werden können – beispielsweise auch als Werbefläche oder Analysewerkzeug für Kundendaten. D.h.: WLAN-Hotspots können Sie u.a. einsetzen als Bewertungs- und Umfragetools, für Monitoring- und WiFi-Statistiken, zur Gewinnung von Kundendaten (wie Name, Alter, etc.) und zu Promotion- und Werbezwecken. In diesem Zusammenhang ist die Rede von sog. Omni-Channel-Marketing. Es ermöglicht Kunden standortgebundener Unternehmen, auch außerhalb der Geschäftszeiten einkaufen zu können und permanent mit den gewünschten Informationen versorgt zu sein.

Omni-Channel-Marketing

Das Omni-Channel-Marketing ist ein kanalübergreifender Ansatz, bei dem die Informationswege und Kaufentscheidungen der Kunden betrachtet werden. Im Klartext bedeutet das, dass die Vorzüge von digitalen und stationären Kommunikations- und Vertriebskanälen vollkommen miteinander verschmelzen. Von der ersten Information bis zum finalen Kauf wird der Kunde an die Hand genommen. Ob im Onlineshop und direkt vor Ort im Geschäft – es ist dabei völlig egal, wann und wo der Kauf getätigt wird. Viele Unternehmen kommunizieren bereits auf verschiedenen Kanälen, sowohl online als auch offline, mit ihren Kunden und dieser Ansatz lässt sich noch weiter ausbauen.

Das Omni-Channel-Marketing entwickelt sich zu einem nützlichen Werkzeug auf dem Weg von der Offline- zur Online-Kommunikation. WLAN spielt hier natürlich eine wichtige Rolle, denn es fördert Omni-Channel-Lösungen in verschiedenen Bereichen wie Social Media, Automatisierung, Remarketing und Kundendatenanalyse. Es können – effektiv und kostengünstig – kanalübergreifende Kampagnen realisiert werden, während über die Bereitstellung von freiem WLAN kinderleicht Profit generiert werden kann.

Der Autor Henrik Thielmann ist Key Account Manager bei dem Düsseldorfer WLAN-Hotspot-Anbieter net365 GmbH


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: