Was ist Empfehlungsmarketing?
  • Empfehlungsmarketing ist eine junge Disziplin, die in der Marketingtheorie bisher kaum eine Rolle spielte. Es besagt, dass zufriedene Kunden die wichtigsten Werber für ein Unternehmen sind. Deshalb liegt der erste Ansatz im Produkt oder der Dienstleistung selbst: Je besser dies ist, desto wahrscheinlicher sind Kundenempfehlungen. Ein hoher Spezialisierungsgrad ist also zentral beim Empfehlungsmarketing. Damit geht Empfehlungsmarketing einher mit der so genannten Engpass-Konzentrierten Strategie (EKS), einer Unternehmensstrategie aus den 60er-Jahren, die im vollkommenen Gegensatz zu den  damals geltenden Theorien steht. Ihr Kredo: Spezialisierung und Konzentration der Kräfte.
  • Empfehlungsmarketing besitzt aber auch eine zweite Ebene – im Bereich des Verhaltens eines Unternehmens. Je mehr „emotionale Anker“ es setzt, desto wahrscheinlicher sind begeisterte Kunden, die neue Kunden gewinnen. Solche emotionale Anker können Events sein, besonders guter Service, individuelle Geschenke oder auch ein individueller Stil im Dienstleistungsbereich. Auch besondere Tools oder Gimicks, etwa über das Internet verbreitet, generieren Empfehlungen – hier mischen sich Empfehlungsmarketing und Guerilla-Marketing. Ganz wichtig ist zudem, dass dem Kunden seine Empfehlung leicht gemacht wird: etwa durch einen extra Button im Internet mit der Aufschrift „diese Seite weiterempfehlen“.