Gründer der Woche: FlipPen - der 3-in-1-Fidget-Spinner

Gründer der Woche 39/17


44 likes

Kim Eisenmann und Sven Häuser haben die Twinvay UG (haftungsbeschränkt) gegründet, um ihren FlipPen in Kürze auf den Markt zu bringen. Der FlipPen ist mit einer Schreib- und einer Textmarkermine plus dem Drehmechanismus eines Fidget Spinners ausgestattet. Was es mit dem pfiffigen Gadget auf sich hat, berichten die Gründer Kim Eisenmann und Sven Häuser.

Das Twinvay-Gründerteam Sven Häuser und Kim Eisenmann

Wann und wie seid ihr beide auf die Idee zum FlipPen gekommen?

Die Idee mit dem FlipPen kam uns schon letztes Jahr im Dezember während unserer Lernphase für die Klausuren. Da Sven immer etwas in den Händen brauch zum Lernen, hatte er sich damals einen Fidget-Spinner gekauft. Das Problem war aber, dass man, wenn man seine Texte durcharbeitet, den Fidget Spinner immer ablegen musste um einen Stift oder Texthighlighter benutzen zu können. Kims Problem war, dass ich immer zwischen Kugelschreiber und Textmarker hin und her sprang, um meine Skripte durchzuarbeiten. Dies war auf Dauer sehr störend und so kamen wir auf die Idee, einen Kugelschreiber und einen Textmarker zusammen mit einem Handspielzeug in ein einziges Produkt zu integrieren.

Wann habt ihr gegründet und wie lange hat es dann bis zum funktionstüchtigen Prototyp gedauert?

Mit der Konstruktion haben wir dann im Februar begonnen. Von da an hat es ca. 3 Monate gedauert, bis wir einen funktionstüchtigen Prototyp hatten. Wir haben dann offiziell im April gegründet. Ein Gebrauchsmuster haben wir für die Erfindung im Juni angemeldet.

Was genau ist der FlipPen und was waren die größten Herausforderungen bei der Entwicklung?

Der FlipPen ist kein Fidget Spinner. Wir haben die Idee aufgenommen und einen Büroartikel konstruiert der in seiner Art bisher einmalig ist. Er kombiniert nicht nur das Schreiben und Markieren in einem Produkt, sondern er ist ebenso eine Art Handspielzeug.

Der FlipPen bietet eine optimale Unterstützung bei der täglichen Arbeit da er eine „alles in einer Hand“ Lösung ist. Notizen machen, Wörter markieren sowie leises und kontrolliertes Beschäftigen sind nun mit dem neuartigen Büroartikel möglich.

Der Arbeitsfluss wird verbessert, die Produktivität gesteigert und die Leistung erhöht. Zudem wird das Stresslevel reduziert und die Konzentration gefördert.

Das spezielle haptische Oberflächenprofil wirkt entspannungsherbeiführend und konzentrationsfördernd. Dies wird durch die Handschmeichler-Mulde im vorderen Bereich und den „Fishbone Rippen“ auf einem Seitenflügel erreicht. Die Wirkung von Mulden zur Entspannungsherbeiführung ist bewiesen.

Unsere größte Herausforderung war es, passende Kugelschreiber und Textmarkerminen zu finden. Es ist beinahe nicht möglich, beide Minen in der Länge von 4,5 bis 5 cm zu finden. Zudem haben wir für die Textmarkermine einen Ballpoint Textmarker verbaut, sodass die Farbe beim Drehen nicht auslaufen kann. Unser gesamtes Vorhaben wäre an den Minen gescheitert, da hatten wir zwei Wochen Kopfzerbrechen. Die gute Nachricht: Wir haben das Problem gelöst und die Minen können beim FlipPen sogar ausgewechselt werden, wenn sie leer sind.

Ach und die Konstruktion. Es hätte ewig gedauert, wenn wir das einen Externen hätten machen lassen. Wir haben uns einfach selbst CAD beigebracht und das Ding konstruiert.

So sieht der 3-in-1-Fidget-Spinner – der FlipPen – aus


Wie habt ihr die Kosten bislang gestemmt? Gibt es Fördermittel, die ihr in Anspruch nehmt?

Die bisherigen Kosten haben wir aus eigener Tasche bezahlt. Dies bedeutet, dass wir beide in unserer „Freizeit“ arbeiten gehen, um unseren Traum von der Unabhängigkeit zu realisieren. Wir hatten das Glück, dass wir eine Patentförderung für unser Gebrauchsmuster bekommen haben. Dies hat die Kosten etwas minimiert und uns entlastet.

Was habt ihr in Sachen Marketing und Vertrieb geplant, um eure Innovation an den Kunden zu bringen?

Unser Geschäftsmodell sieht den FlipPen einzig und allein als Werbeartikel (B2B) für Firmen. Dabei kann das Produkt in jeder Farbe hergestellt und mit jedem Logo versehen werden. Die Logos können auf den geraden Flächen aufgedruckt werden. Die Oberflächen eignen sich hervorragend als Werbeflächen, somit lässt sich dieser auch langfristig verkaufen. Unser Ziel ist es, einen Standard Werbeartikel zu schaffen.

Wir sind dabei unsere Instagram-Seite täglich zu pushen um viele Follower zu generieren und somit unser Produkt bekannt zu machen. Da Instagram und Co. auch mittlerweile für Firmen sehr interessant und wichtig ist, erhoffen wir uns damit einen höheren Bekanntheitsgrad.

Dann gehen wir im Januar 2018 als Erfinderaussteller auf die PSI Messe in Düsseldorf, Deutschlands größte Messe für Werbeartikel. Dabei setzen wir auf direkten Vertrieb.

Nun heißt es so schnell wie möglich auf den Markt, bevor der Hype um die Fidget Spinner abflaut, stimmt’s?

Wir sind aktuell schon dabei, Aufträge zu generieren, um unseren FlipPen auf den Markt zu bringen. Wichtig ist zu wissen, dass unser FlipPen kein Fidget Spinner ist. Oft werden wir gefragt, ob sich der FlipPen noch verkaufen lässt, obwohl der Fidget-Spinner-Hype nachlässt. Das ist ein Irrdenken. Wir sind sehr froh, dass der Hype nachlässt. Denn was haben die Firmen gelernt? Das ein Gadget, das den Leuten im Arbeitsalltag hilft, ein extrem erfolgreiches Produkt ist, mit dem viel Geld gemacht werden kann. Dafür sprechen die Zahlen aus 2017.

Doch was kommt nach dem Fidget Spinner Hype? Bleiben wir wieder bei Kugelschreibern, USB Sticks und Tragetaschen? Nein. Denn die Industrie ist scharf auf neue Innovationen für das Jahr 2018. Wenn ein Spielzeug, dass sich lediglich drehen lässt und sonst keine weiteren Funktionen hat so erfolgreich war wie das Jojo oder das Tamagotchi, dann steht dem FlipPen wohl nichts mehr im Wege (zwinker).

Wo wird man den FlipPen kaufen können?

Wir wollen den FlipPen nicht über einen Onlineshop vertreiben. Ihn wird es nur für Firmen geben, da wir ein reines B2B Konzept haben. Wir möchten mit Industriekunden, Werbeartikelhändlern und Onlineshops zusammenarbeiten, da diese das Produkt bei uns einkaufen und dann ggf. weiterverkaufen können.

Privat kann der FlipPen also eigentlich nicht erworben werden, jedoch gibt es eine Möglichkeit: Unsere Crowdfunding Kampagnen!  Wir werden (Alle Infos werden rechtzeitig auf der Internetseite bekanntgegeben) über Kickstarter u.a. Crowdfunding Kampagnen den FlipPen an private Nutzer verkaufen. Dies ist die einzige Chance den FlipPen privat kaufen und personalisieren zu können.

Was wird der FlipPen voraussichtlich kosten?

Über die Preise sind wir noch nicht 100 Prozent sicher. Da wir rein in Deutschland fertigen und auf Regionalität und Nachhaltigkeit setzen sowie nur hochwertige Produkte verbauen, wird der FlipPen im mittleren Preissegment liegen. In unseren Crowdfunding Kampagnen wir der FlipPen ca. 15 Euro kosten, da wir den ganzen Versand, die Personalisierung und die Fertigung selbstständig machen und uns um jeden einzelnen bestellten kümmern.

Gibt es vergleichbare Produkte?

Es gibt bis dato keine vergleichbaren Produkte. Da wir ein Gebrauchsmuster auf den FlipPen haben, sind wir die einzige Firma, die diese Art von Produkt verkaufen darf. Das Gebrauchsmuster ist übrigens auf unserer Internetseite unter "Utility Model" einsehbar.

Und last but not least: Was raten Sie anderen Gründern aus eigener Erfahrung?

Das wichtigste ist das Team in einen Start-up. Man muss sich so aufstellen, dass man sich gegenseitig ergänzt und voranbringt. Außerdem sollte man nie gründen, um reich zu werden. Wenn man das tut was man liebt, braucht man sich keine Sorgen machen ob es scheitert oder erfolgreich wird. Denn Erfolg kommt zu dem, der nicht aufgibt.


Hier geht’s zum FlipPen
und auf Instagram : flippen_theoriginal


Das Interview führte Hans Luthardt

Vorschläge für diese Rubrik an redaktion@starting-up.de


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: