Local SEO in a Nutshell

Autor: David Glaser
44 likes

Etwa 90 Prozent der Konsumenten nutzen Suchmaschinen wie Google, um lokale Anbieter zu finden. Das dazugehörige Handwerk – Suchbegriffe mit lokaler Intention wie bspw. “italienisches Restaurant in der Nähe”, “Zahnarzt Berlin Charlottenburg” oder auch “Rechtsanwalt Bankrecht München” – nennt sich Local SEO (dt.: lokale Suchmaschinenoptimierung). Hier liest du, wie lokale Unternehmen ihre Auffindbarkeit mithilfe von Local SEO steigern.

Durchschnittlich 18 Prozent der Personen, die über das Smartphone nach lokalen Angeboten suchen, konvertieren innerhalb eines Tages zu Kunden (Think with Google), im E-Commerce sind es nur etwa 3 Prozent (invespcro.com). Als Freelancer für Local SEO erlebe ich es immer wieder bei Kunden, dass der Bereich E-Commerce stark ausgebaut wird, die einzelnen Standorte jedoch weit davon entfernt sind, ihr Potenzial auch nur ansatzweise auszuschöpfen.

So sehen die lokalisierten Suchergebnisse aus


Die Suchergebnisse spalten sich hier auf in die 3 bis 4 Suchergebnisse von Google Maps (speziell das “Local Snack Pack”) und in die “klassischen” Google Ergebnisse. Je nach Branche und ob z.B. auch Google Ads über Google Maps ausgespielt werden, gehen etwa ca. 50 bis 60 Prozent aller Klicks auf die Ergebnisse in Google Maps. Absolut vorrangig auf die Top 3 (moz.com).

Während die klassischen Google Suchergebnisse aus den Daten von Websites gespeist werden, setzen sich die Ergebnisse aus Google Maps durch nutzergenerierte Profile bei Google my Business, Googles eigenen Daten oder Daten von dritten Plattformen zusammen.  

Diese drei Faktoren entscheiden über dein lokales Ranking

1. Relevanz: Die Relevanz ist die inhaltliche Übereinstimmung der Suche mit dem dargestellten Angebot Ihrer Online Präsenz.

2. Entfernung: Wenn die Suchanfrage keine Ortsangabe enthält (wie z.B. “Restaurant Berlin Tiergarten”), werden automatisch zu den Suchergebnisse in der Nähe des Suchenden ausgespielt. Je näher ein Unternehmen an dem Suchenden ist, desto wahrscheinlicher ist, dass es prominent aufgeführt wird. Am Beispiel “Restaurant Berlin Tiergarten” stellt Google am ehesten Restaurants da, die in der Nähe des Ortskerns von Berlin Tiergarten sind.

3. Bekanntheit: Die Bekanntheit setzt sich u.a. aus der gezielten Brandnachfrage zu Ihrem Unternehmen sowie klassischen Signalen wie Erwähnungen, Anzahl und Qualität der Bewertungen etc. zusammen.

Während Entfernung (Faktor 2) nur durch ein Umzug des Unternehmens effektiv beeinflusst werden kann, können Relevanz (Faktor) 1 und Bekantheit (Faktor 3) aktiv optimiert werden.

Quelle: Ranking in lokalen Suchergebnissen auf Google verbessern

Die Basics der lokalen Suchmaschinenoptimierung

Konsistenz im Web – Ein Hygienefaktor

Wenn du von deinem Unternehmen im Web sprichst, nutzt du zwingend immer die absolut gleichen Adressdaten, den gleichen Namen und die gleiche Kontaktadresse (NAP). Dies schafft Vertrauen seitens Google und ist ein Garant für optimale Wiedererkennbarkeit für Suchmaschinen und Nutzer.

Google my Business – dein Eintrag bei Google Maps

1. Verschaffe dir Zugang zu deinem Google my Business Profil oder erstelle ein Profil, wenn keins vorhanden ist,


2. setze relevante Haupt- & Nebenkategorien,


3. verlinke bei einem Standort deine Startseite und bei mehreren Standorten die speziellen Unterseiten des jeweiligen Standorts,


4. fülle die Daten zu den Öffnungszeiten und den Kontaktdaten korrekt aus und halte diese zwingend aktuell,


5. nutze den 750 Zeichen langen Beschreibungstext, um deine Angebote genauer zu beschreiben.


6. Füge Bilder deines Standorts, deiner Angebote sowie deines Teams hinzu und


7. vervollständigenach Möglichkeit alle noch offenen Eingabemöglichkeiten.
8.Frage deine Kunden aktiv und nach Möglichkeit direkt nach Bewertungen auf Google Maps.


Deine Website – hier kannst du glänzen

1. Sorge dafür, dass deine Website aktuelle Web Standards einhält wie die Optimierung auf mobile Endgeräte, schnelle Ladezeiten, SSL Verschlüsselung (https://), optimale Lesbarkeit etc.


2. Erwähne prominent deine Stadt und deinen Stadtbezirk in Kombination mit deinen Leistungen: Z.B. “Italienisches Restaurant in Berlin-Tiergarten”.


3. Beschreibe deine Leistungen nicht nur mit Bildern und Videos, sondern auch in Textform. Achte darauf die klassischen W-Fragen zu deinem Unternehmen zu beantworten: Wer macht was, wo und wie anders als andere zu welchen Konditionen.

Citations – Profile bei Branchenverzeichnissen

Erstelle Profile in lokalen Branchenverzeichnissen wie meinestadt.de, kennstdueinen.de usw. Automatisiert kannst du dies ebenfalls z.B. über den Service von IONOS List Local gestalten. Sorge auch für Konsistenz deiner Daten.

Lokale Backlinks – Erwähnungen in der lokalen Presse, Partnern, Vereinen usw.

Während Citations eher die Basis deiner externen Erwähnungen/Backlinks bilden, sorgen hochwertige Erwähnungen in der lokalen (gern auch überregionalen) Presse und Links von lokalen Partnern auf deiner Website für das, was du wahrscheinlich von deiner Konkurrenz auch für Google unterscheiden wird.

Eintragungen in hochwertige Fachverzeichnisse

Für fast jede Branche oder Unternehmensart gibt es mittlerweile Fachverzeichnisse. Zu den Bekanntesten gehören z.B. Jameda, Tripadvisor oder auch Anwalt.de. Nutze hierzu mindestens das Basisprofil. Während Eintragungen auf Portalen wie meinestadt.de reine Reputations- & SEO Maßnahmen sind, können über solche Portale direkt Kunden gewonnen werden.

Eine Umfrage unter Local SEO Experten zu den Ranking Faktoren in der lokalen Suchmaschinenoptimierung für 2020 findest du auf brightlocal.com. Hier wird auf die einzelnen Faktoren und Maßnahmen noch genauer eingegangen.

Fazit – Immer noch massiv unterschätztes Potenzial

In meiner Arbeit erfahre ich tagtäglich, dass selbst die Großen absolute Basics falsch machen: Fehlende Kategorien in Google my Business, keine Ortsangaben auf der Website, falsche Website in Google my Business hinterlegt etc. Diese Fehler können den Unterschied zwischen Pos. 1 im Google Local Snack Pack und absoluter Unsichtbarkeit ausmachen.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass für diverse Branchen Google Maps bis zu 60 Prozent der Neukundenakquise ausmachen kann, wenn korrekt bedient. Verschenke nicht dein “Recht” auf Sichtbarkeit und handle.

Der Autor David Glaser berät mit 12 Jahren Marketing-Expertise Kunden im Bereich Local SEO, SEA und Positionierung und hat vorher als Inhouse Online Marketing Manager bei zwei Start-ups & KMU das Online Marketing für diverse Standorte aufgebaut und verwaltet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: