5 Tipps für ein hochwertiges Produktdesign


44 likes

Die äußere Erscheinung eines Produktes hat einen weitreichenden Einfluss auf den Kaufprozess, da bei diesem - wie bei vielen Dingen im Leben - gilt: Der erste Eindruck zählt! Spricht die Verpackung einer Ware den Kunden nicht an, so wird er sie wohl kaum in den Einkaufswagen packen oder auf die Merkliste des Onlineshops setzen. Deshalb sollten Sie als Unternehmer nicht nur an den Funktionen feilen, sondern auch am Produktdesign!

© Daniel Jedzura / Shutterstock

Folgende Dinge sollten Sie dabei beachten:

1. Klare Ansagen!

Der Mensch ist von Natur aus eher ein bequemes Wesen und möchte die alltäglichen Abläufe gerne so einfach wie möglich handhaben. Das heißt, er will nicht lange rätseln, was ihm eine Verpackung, Logo oder Werbesprüche nun eigentlich mitteilen sollen. Er bevorzugt stattdessen eine direkte und verständliche Botschaft.

Also nehmen Sie Ihr Sortiment einmal genau unter die Lupe und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Um was handelt es sich bei diesem Produkt?
  • Welche Marke steht dahinter?

Können Sie diese innerhalb weniger Sekunden problemlos beantworten, haben Sie bereits ein verständliches Design vorzuweisen. Wenn nicht, dann ist es vielleicht an der Zeit, ein neues Gestaltungskonzept zu entwerfen. Zum Beispiel in Form von schlicht bedruckten Etiketten, die sich auf Ihre Artikel kleben lassen.

2. „Ehrlich währt am längsten“

Bestimmt haben Sie diese Redewendung schon irgendwann einmal in Ihrem Leben gehört. Und tatsächlich ist sie genauso auf Produktwerbung und -layout anwendbar. Denn hier sollten Sie darauf achten, dass die Verpackung wirklich nur das verspricht, was die Ware in der Realität auch zu bieten hat. Es gibt aus unternehmerischer Sicht nichts Schlimmeres als enttäuschte Verbraucher, deren unerfüllte Erwartungen schlussendlich zu schlechten Absätzen und einem beschädigtem Markenimage führen. Deshalb sollten Sie die Verpackung Ihrer Produkte bezüglich des Wahrheitsgehalts überprüfen und diesen gegebenenfalls anpassen, sodass eine ehrliche und authentische Message entsteht.

3. Alle Sinne ansprechen

Wissenschaftliche Studien belegen schon lange, dass ein Reiz vor allem dann eine nachhaltige Auswirkung auf Menschen hat, wenn er auf möglichst viele ihrer Sinne Einfluss nimmt. Daher ist nicht nur die Botschaft Ihres Produktes ausschlaggebend beim Kauf, sondern Form, Farbe und Gewicht ebenso. Unterbewusst achten Kunden nämlich darauf, wie sich ein Gegenstand anfühlt, anhört oder riecht. Wählen Sie das Material Ihrer Artikel also mit Bedacht aus und so, dass es in allen Kategorien einen angenehmen Eindruck hinterlässt.

Der erste Eindruck zählt - auch und insbesondere beim Thema Produktdesign © oxygen_8 / Shutterstock
© Olzas / Shutterstock

4. Funktionalität macht Freude

Doch selbst die ansprechendste Verpackung nützt nichts, wenn sich die praktische Anwendung der Ware im Alltag in Grenzen hält. In diesem Kontext spielt das Stichwort User Experience eine zentrale Rolle. Mithilfe dieser lässt sich in Erfahrung bringen, wie Personen ein Produkt erleben, während sie es benutzen. Besonders in Supermärkten und Geschäften geht es zunächst darum, dass dieses sich gut halten und tragen lässt, damit es überhaupt gekauft werden kann. Anschließend kommen Funktionalität, Stabilität und damit verbunden die Lebensdauer ins Spiel. Wenn all diese Faktoren ein positives Gesamtbild ergeben, werden Ihre Kunden in Zukunft wahrscheinlich häufiger Artikel aus Ihrem Sortiment erwerben anstatt aus dem der Mitbewerber.

5. Der richtige Verkaufsort punktet

Machen Sie sich am besten selbst ein Bild davon, wo genau Ihre Artikel präsentiert und angeboten werden. Sowohl im Geschäft als auch im Onlineshop ist es extrem wichtig zu wissen, wie die Produkte der Konkurrenz aussehen. Vor allem die, die sich in unmittelbare Nähe zu Ihrer Ware befinden. Denn Verbrauchern fällt zuerst eine komplette Regalwand oder die Kategorie des gewünschten Gegenstandes ins Auge, bevor ein einzelnes Produkt ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Überprüfen Sie das Alleinstellungsmerkmal Ihrer Ware und verändern Sie es, wenn nötig. In manchen Fällen muss eventuell nochmal mit dem Betreiber des Ladens oder der Webseite ein neuer Platz ausgehandelt werden, falls der aktuelle nicht zu Ihrem Artikelkonzept passt.

Darum ist das Produktdesign so wichtig für Ihr Unternehmen

  • Kreative und originelle Verpackungen heben sich von Wettbewerbern ab und offerieren Marktchancen.
  • Gutes Produktdesign erweitert die Marke und stärkt das Vertrauen der Kunden.
  • Hochwertige Produktetiketten und -verpackungen dienen als Anhaltspunkt für die Qualität der Artikel. Hier finden Sie weitere Informationen und Ratschläge.
  • Eine durchdachte Produktgestaltung unterstützt Unternehmen in ihrer Marketingstrategie.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: