Wettbewerbsvorteil Nachhaltigkeit


44 likes

7 Tipps: Mit diesen Maßnahmen etablieren Sie sich als nachhaltige Marke.

Nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im Arbeitsleben ist Nachhaltigkeit eines der größten Buzzwords unserer Zeit. Tatsächlich wird es für Unternehmen heute immer wichtiger, sich der Verantwortung für jeglichen Einfluss auf unsere Umwelt bewusst zu werden und entsprechende Maßnahmen zu etablieren.

In puncto Nachhaltigkeitsmanagement haben Start-ups einen entscheidenden Vorteil gegenüber bestehenden Unternehmen: Sie können ein betriebliches Nachhaltigkeitskonzept von Beginn an in ihrem Businessplan verankern und stehen nicht vor der Mammutaufgabe, eingefahrene Strukturen aufbrechen und anpassen zu müssen. Nutzen Sie diese Chance, um sich mit Ihrem Start-up einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen!

Ihr Nachhaltigkeitskonzept für die Umsetzung Ihrer Corporate Social Responsibility (CSR) besteht dabei aus drei Säulen. Sie berücksichtigen eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen ökologische Verträglichkeit, soziale Sicherheit und wirtschaftlichem Wachstum. Speziell im ersten Bereich lassen sich geeignete Maßnahmen zur Erreichung der Ziele relativ einfach umsetzen, wie unsere folgenden Vorschläge zeigen.

1. Büroausstattung aus zweiter Hand kaufen

Schon bei der Einrichtung der Geschäftsräume können Start-ups nachhaltig wirtschaften und dabei gleichzeitig die finanziellen Ressourcen schonen. Anstatt neue Büromöbel zu kaufen, können Sie über spezielle Online-Portale oder auch Kleinanzeigen nach gebrauchter Ausstattung suchen – sei es nach Schreibtischen und Stühlen für Ihre Mitarbeiter oder Mobiliar für Ihren Konferenzraum. Sowohl Möbel als auch technische Ausstattung wie Beamer sind oft zum kleinen Preis aus zweiter Hand zu finden.

2. Ökostrom beziehen

Wenn Sie für Ihre neuen Geschäftsräume einen Vertrag mit einem Stromanbieter abschließen, können Sie bewusst einen Anbieter auswählen, der ausschließlich auf erneuerbare Energien setzt.

3. Den Drucker mit Recycling-Papier bestücken

Eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichem Kopierpapier ist recyceltes Papier, das zu 100 Prozent aus Altpapier hergestellt wurde. Recyclingpapier in allen Formaten bestellen Sie neben weiteren benötigten Materialien wie Umschlägen ganz einfach online.

4. Papierverbrauch reduzieren

Wenn wir schon einmal bei Papier sind: Noch immer ist der Verbrauch an Druckerpapier in deutschen Unternehmen hoch. Wem Umweltfreundlichkeit am Herzen liegt, sollte nur die nötigsten Dokumente ausdrucken. Auch Ihre Mitarbeiter sollten Sie natürlich für dieses Thema sensibilisieren. Tipp: Ein beidseitiger Druck spart Papier.

5. Nachhaltige Hygieneartikel für die Firmentoilette

Nicht nur für den Drucker gibt es Recyclingpapier, auch Toilettenpapier ist in der umweltfreundlicheren Variante erhältlich. Zusätzlich können Sie Handseife aus pflanzlichen, biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen bereitstellen.

6. Mülltrennung im Büro und in der Firmenküche

Ebenso wie im privaten sollte auch im geschäftlichen Bereich Müll getrennt werden. Stellen Sie daher unbedingt einzelne Abfalleimer für Papier, Plastik, Restmüll und Co. auf – je nachdem welcher Müll bei Ihnen im Büroalltag anfällt.

7. Klimaneutraler Postversand

Über die bekannten Versanddienste können Sie Ihre Post mittlerweile auch klimaneutral versenden. Bei dieser Versandart werden unnötige Emissionen verhindert, zudem investieren die Dienstleister in Klimaschutzprojekte.

Natürlich gibt es noch viele weitere Maßnahmen, die Sie in Ihrem Start-up etablieren können, um nachhaltiger zu wirtschaften. Die Mühe lohnt sich in jedem Fall, da ein durchdachtes Nachhaltigkeitsmanagement Vorteile in den verschiedensten Bereichen bringt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: