Additive Drives sichert sich Mio.-Seed-Invest


44 likes

Nur drei Monate nach der Gründung schließt das 3D-Druck-Start-up Additive Drives ein siebenstelliges Seed Investment ab.

Die Additive Drives Gründer Dr. Jakob Jung und Alxel Helm

ur drei Monate nach der Gründung schließt die Additive Drives GmbH, Entwickler und Hersteller additiv gefertigter Elektromotorkomponenten, ein siebenstelliges Seed Investment mit dem Münchner Investor AM Ventures Holding GmbH ab. Mit Hilfe des 3D-Drucks bringt das junge Start-up Additive Drives Elektromaschinen in bisher nicht erreichete Leistungs- und Wirkungsgradbereiche.

„Die Additive Fertigung wird reifer und erschließt zunehmend Anwendungen, die durch neue Gestaltungsfreiheiten ganze Branchen revolutionieren. Additive Drives ist hierfür das perfekte Beispiel. Durch dramatisch beschleunigte Entwicklungszeiten und massive Verbesserungen bei Gewicht, Volumen und spezifischer Leistung wird dieses Produkt dazu beitragen, dass nicht nur Motorsport, Luftfahrt und die Mikromobilität elektrifiziert werden“, sagt Arno Held, Chief Venture Officer beim Münchner Investor AM Ventures Holding GmbH.

Dr. Jakob Jung, CEO und Additive-Drives-Mitgründer ergänzt: „Seit unserer Gründung im Juli 2020 haben wir den Markteintritt im Automotive Segment erfolgreich realisiert. Unsere Vision ist es, die Entwicklungszeit für Elektromotoren zu halbieren und unsere Technologieführerschaft additiv gefertigter Elektromotoren auszubauen.“

Mit der millionenschweren Finanzierungsrunde soll die Markteinführung weiter vorangetrieben werden. Neben der Skalierung des Geschäfts im Bereich Prototyping sollen so auch High-Performance Serienanwendungen ermöglicht werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: