Geschäftsideen Getränke: aus Brot mach Bier

Bier aus Toastbrot


44 likes

Tristram Stuart ist weltweit einer der bekanntesten Aktivisten, der gegen Lebensmittelverschwendung ankämpft, indem er aufklärt. So wird in England fast 40 Prozent des Frischbrotes weggeworfen. Doch Tristram Stewart prangert nicht nur an, sondern will mit seiner Geschäftsidee als Social Entrepreneur auch die Welt ein wenig verbessern.

Toastale

Als er in Brüssel das Babylon-Bier trank, das aus fermentiertem Brot hergestellt wird, wie es schon die Babylonier vor 7000 Jahren taten, kam er auf die Idee, unter die Bierbrauer zu gehen. Seine Biermarke heißt sinnigerweise Toast Ale. Mit dieser Geschäftsidee wurde er schnell landesweit bekannt, auch, weil Jamie Oliver ein Fan dieses Social Start-ups ist und dafür kräftig die Werbetrommel rührt.

Mittlerweile gibt es nicht nur mehrere Biersorten vom Toast Ale, sondern das Bier wird auch in 200 Läden in England verkauft. Das ist ein sehr beachtlicher Erfolg und zeigt, dass das Bier auch schmecken muss.


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: