Solar-Anbieter Enpal erhält 100 Mio. Euro


44 likes

Der Vorreiter in Sachen Verbreitung grüner Energie setzt auch mithilfe namhafter Entrepreneure als Investoren auf Wachstum. Das Ziel: eine der großen Energieplattformen des 21. Jahrhunderts sein.

Die Solarbranche in Deutschland boomt, vor allem die Zahl der Anlagen auf Eigenheimdächern ist im vergangenen Jahr enorm gewachsen. Vorreiter bei der Vermietung von Solaranlagen ist das Berliner Unternehmen Enpal.

Mit Solaranlagen im Abo Modell will es das 2017 von Mario Kohle, Viktor Wingert und Jochen Ziervogel gegründete Start-up Hausbesitzern so einfach wie möglich machen, an eine eigene Solaranlage zu kommen. “Nur wenn wir für Menschen Angebote schaffen, die grün, günstig und unkompliziert sind, können wir die Klimakatastrophe verhindern”, sagt Co-Gründer Mario Kohle.

Gerade einmal vier Jahre am Markt, konnte Enpal sein Ergebnis im vergangenen Jahr trotz Corona Krise mehr als verdreifachen.

Das zieht jetzt weitere Kapitalgeber an, die 100 Millionen Euro in Enpal investieren. Maßgeblich unterstützt wurde das Unternehmen in dieser Runde durch die Investmentbank Berenberg als Sole Lead Arranger. Neben dem Lead Investor HV Capital beteiligen sich eine Vielzahl an weiteren deutschen und internationalen Investoren. Darüber hinaus zählen zu den weiteren Investoren u.a. Pionier des PV-Leasings in den USA und Mitgründer von SolarCity Peter Rive, HelloFresh-Mitgründer Thomas Griesel und Ex-Auto1-COO Christopher Muhr. Das Investment ist die bislang größte Finanzierung für Enpal. In den vergangenen 12 Monaten konnte Enpal zudem sein Refinanzierungsvolumen mit Partnern wie der Berliner Volksbank, ING und der DKB auf mehr als 150 Millionen Euro aufstocken.

Mario Kohle will das frische Kapital nun nutzen, um das Wachstum von Enpal und die Verbreitung grüner Energie weiter voranzutreiben. “Schon heute bauen wir jeden Tag so viele Anlagen wie im gesamten Jahr 2017. Dieses Momentum wollen wir in den nächsten Jahren ausbauen, um Ende des Jahrzehnts eine Million Solaranlagen installieren zu können. Wir freuen uns daher riesig, dass wir nun HV Capital als starken Partner an unserer Seite haben, der uns dabei helfen wird, zu einer der großen Energieplattformen des 21. Jahrhunderts zu werden”, sagt der Gründer.

Um die ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen, will Mario Kohle das gesammelte Kapital insbesondere in Technologie investieren und Enpals Produktportfolio erweitern. “Neben Solaranlagen bieten wir jetzt auch Stromspeicher für unsere Kunden an, um grüne Energie endlich massentauglich und für alle Haushalte erschwinglich zu machen”, so der Gründer. Mit der neuen Finanzierungsrunde versammelt das Berliner Unternehmen immer mehr Start-up-Größen unter seinen Geldgebern: Neben Delivery-Hero-Gründer Lukasz Gadowski und Alexander Samwer (Picus Capital) sind seit 2020 auch die Zalando-Gründer und der führende Silicon Valley-Investor Princeville Capital dabei, dessen Climate Technology Fund u.a. von Schauspieler und Umweltaktivist Leonardo DiCaprio beraten wird.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: