Ryte sichert sich 6,5 Mio. Euro Wachstumsfinanzierung


44 likes

Ryte, die Plattform für das Qualitätsmanagement von Websites, gibt ein Investment in Höhe von 6,5 Mio. Euro Wachstumskapital bekannt.

Das Ryte-Team

Ryte, SaaS-Unternehmen mit Hauptsitz in München, gehört zu den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa. Ryte unterstützt Unternehmen und Agenturen dabei, die Qualität ihrer Websites und den Erfolg in den Suchmaschinen auf Basis modernster Software nachhaltig zu optimieren.

Heute (11.01.2021) gibt Ryte ein Investment in Höhe von 6,5 Mio. Euro Wachstumskapital durch Octopus Investments Entwicklungskapitalteam, Teil der Octopus Group, bekannt. Die Octopus Group verwaltet mehr als 9,1 Mrd. Pfund an Investment und ist einer der größten Früh-/Risiko- und Wachstumskapitalgeber in Europa. Weitere Investments erhielt Ryte unter anderem von SEK Ventures, der Investmentgesellschaft der Flixbus-Gründer sowie vom deutschen Softwareentwickler Mayflower und aus bereits bestehenden Anteilseignern wie unter anderem PD Ventures (dem Augsburger Corporate-Venture-Arm der Mediengruppe Pressedruck).

„Wir freuen uns sehr und es macht uns stolz, dass wir auf die Unterstützung und das Vertrauen solch renommierter Investoren setzen können“, sagt Ryte Co-Gründer und CEO Andreas Bruckschlögl.

Nach der ersten Seed-Finanzierungsrunde über 4,9 Mio. Euro, die sich die Ryte-Gründer Andreas Bruckschlögl, Niels Dörje and Marcus Tandler 2017 sicherten, freuen sie sich nun darauf, gemeinsam mit ihren neuen und bestehenden Anteilseignern, unter anderem PD Ventures, Senovo, Surplus und ihren sehr erfahrenen Teams, das Wachstum und die Weiterentwicklung von Ryte voranzutreiben.

2012 als SEO-Tool (Onpage.org) gegründet, wurde das Unternehmen 2017 im Rahmen einer fundamentalen Repositionierung als erste Lösung für das Qualitätsmanagement von Websites weltweit in Ryte umbenannt. Heute setzen mehr als 1.500 Unternehmen und Partner weltweit wie BMW, Allianz und Boston Consulting Group bei ihrem Website-Qualitätsmanagement auf die Münchner Plattform Ryte.

„In der digitalen Wirtschaft wird die Qualität von Websites, insbesondere die Aspekte Performance und User Experience, immer wichtiger werden. Dieses Investment wird uns helfen, Websiteoptimierung für alle Firmen einfacher zu machen und unser Versprechen zu erfüllen, dass Websites die bestmögliche Version ihrer selbst werden“, sagt Andreas Bruckschlögl.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: