KI-Start-up xbird erhält Millionen-Investment


44 likes

xbird, ein 2015 in Berlin gegründeter Anbieter von Software-Lösungen im Gesundheitswesen, gibt den Abschluss einer Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe bekannt.

Mithilfe künstlicher Intelligenz personalisiert die xbird GmbH die Therapie von Diabetespatienten. Dafür entwickelt das Start-up Algorithmen, die per Smartphone und Wearables das Verhalten und den Lebensstil von Patienten erfassen und konkrete Handlungsempfehlungen im Alltag geben.

Mit dem neuen Investment wollen die beiden Gründer Sebastian Sujka (CEO) und Matteo Carli (CPO) die Software-Entwicklung sowie die Erweiterung des Teams in Berlin vorantreiben. Bisher profitieren Patienten ausschließlich über die digitalen Plattformen führender Pharmaunternehmen von xbirds Softwarelösung.

Angeführt wird die Runde von der IBB Beteiligungsgesellschaft (IBB Bet) über ihren VC Fonds Technologie Berlin. Business Angels als Bestandsinvestoren ziehen ebenfalls mit.

Sebastian Sujka, Mitgründer und CEO von xbird: "Wir freuen uns sehr, unsere Softwarelösung mit einem Investment der IBB Bet weiterentwickeln zu können. Damit sind wir auf dem besten Wege, die Diabetestherapie für noch mehr Patienten zu personalisieren. Mit der IBB Bet haben wir einen gleichgesinnten, starken Investor an unserer Seite. Wir sind glücklich, gemeinsam an unserer Vision zu arbeiten, die Therapieergebnisse für alle Diabetiker weltweit zu verbessern und so Menschenleben zu retten."

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: