Drohnen-Start-up Wingcopter sammelt 22 Mio. Dollar ein


44 likes

Wingcopter, Entwickler, Hersteller und Betreiber von unbemannten Lieferdrohnen für kommerzielle und humanitäre Anwendungen, hat sich eine Series-A-Finanzierung in Höhe von 22 Mio. US-Dollar gesichert.

Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Xplorer Capital, einem führenden Investor in autonome Technologien aus dem Silicon Valley, und Futury Regio Growth Fund, einem hessischen Wachstumskapitalfonds mit Fokus auf global skalierbare Geschäftsmodelle. Zusätzlich haben sich Futury Ventures und Hessen Kapital III an der Runde beteiligt.

Mit den Mitteln wird Wingcopter seine führende Position in der drohnenbasierten Logistik ausbauen und dabei einen besonderen Fokus auf Gesundheitsanwendungen legen, einschließlich der Verteilung von COVID-19-Impfstoffen. Gleichzeitig ist Wingcopter nun bestens aufgestellt, um weltweit in neuen Partnerschaften weitere vollautomatisierte Lieferanwendungen zu erschließen und auszubauen.

Die Wingcopter-Erfolgsstory kannst du hier exklusiv auf StartingUp nachlesen.

Ein Teil des frischen Kapitals fließt in den Aufbau einer teilautomatisierten Serienproduktion am neuen Wingcopter-Hauptsitz in Weiterstadt/Hessen, wo bereits mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt sind. Der 7.200 Quadratmeter große Produktionsstandort ermöglicht einen schnellen Ausbau zur Massenfertigung, um die stetig wachsende globale Nachfrage zu befriedigen. Dazu kombiniert Wingcopter die Skalierungsmethoden der Automobilindustrie mit dem Qualitätsfokus und dem Sicherheitsanspruch der Luftfahrtindustrie.

Wingcopter plant, das Team in den Bereichen Flight Testing, Zertifizierung, Produktion (auch an einem neuen Standort in den USA) sowie Softwareentwicklung (insbesondere für Boden- und Flugsteuerungssoftware, Embedded Systems, Softwarearchitektur und Cloud-Infrastruktur) weiter auszubauen. Tom Plümmer, CEO von Wingcopter, kommentiert: "Unser Team arbeitet leidenschaftlich daran, den großen globalen Herausforderungen mit skalierbaren Innovationen zu begegnen. Ein wichtiger Teil unserer Mission besteht in der Errichtung von Logistik-Highways in der Luft, die vielen traditionellen Transportmitteln weit überlegen sein werden. Schlechte Infrastruktur beeinträchtigt noch immer Milliarden von Menschen, insbesondere im Hinblick auf ihre Gesundheitsversorgung. Diese Situation verschlimmert sich durch COVID-19 noch zusätzlich. Mit der Unterstützung und den starken Netzwerken unserer Investoren kommen wir der Erfüllung unserer Vision von effizienten und nachhaltigen Drohnenlösungen, die weltweit Leben verbessern und retten, einen großen Schritt näher."

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: