32 Mio. Euro für Health-Tech-Start-up PlusDental


44 likes

Das Berliner Health-Tech PlusDental erhält im Rahmen seiner  Series C Finanzierungsrunde 32 Millionen Euro von internationalen Investoren.

Das 2017 gegründete Berliner Start-up ist auf digitale Zahnmedizin und ästhetische kieferorthopädische Korrekturen mit transparenten Zahnschienen spezialisiert. Die Finanzierung wird in den Ausbau der Digital Dentistry Plattform und die europaweite Expansion fließen.

Zugangsbarrieren für Patienten abbauen

Die Mission von PlusDental ist es, allen Patienten den Zugang zu hochwertiger und innovativer Zahnmedizin zu ermöglichen und Zugangsbarrieren abzubauen. Mit der aktuellen Finanzierungsrunde zählt das Berliner Start-up zu den europäischen Health-Tech Unternehmen mit einer Bewertung von über 100 Millionen Euro.

PlusDental beschäftigt aktuell über 200 Mitarbeiter, darunter insbesondere Zahnärzte, Kieferorthopäden, Zahntechnikermeister und Zahntechniker. Wöchentlich werden bis zu 2.000 Patiententermine bei Partnerärzten vereinbart. Bereits 2019 konnte das Unternehmen mit seinen Zahnschienen “Made in Germany“ einen deutlich 8-stelligen Umsatz erwirtschaften. Geführt wird PlusDental von der Wirtschaftsingenieurin Eva-Maria Meijnen, dem ehemaligen McKinsey Berater Dr. Peter Baumgart und dem Unternehmer und Angel Investor Lukas Brosseder, der bereits sein vorheriges Unternehmen erfolgreich in New York an die Börse gebracht hat.

Wachstum und Internationalisierung

Das zusätzliche Kapital wird dazu dienen, das Wachstum zu beschleunigen, die internationale Expansion voranzutreiben und das zahnmedizinische Behandlungsspektrum auszubauen. Hierzu wird PlusDental seine innovative Digital Dentistry Plattform für Zahnärzte und Patienten weiterentwickeln und sein europäisches Netzwerk an Partnerzahnärzten erweitern.

Co-Founder Dr. Peter Baumgart kommentiert: "Wir sind angetreten, um die weltweit führende Zahnmedizin aus Deutschland auch digital zum Maß aller Dinge zu machen. Die medizinische Verantwortung gehört auch in der digitalen Zahnmedizin in die Hände spezialisierter und bestens ausgebildeter Zahnärzte. Mit unserer Digital Dentistry Plattform, von der Zahnärzte und Patienten gleichermaßen profitieren, ebnen wir niedergelassenen Praxen den Weg ins digitale Zeitalter. Wie wichtig die Digitalisierung der Zahnmedizin ist, unterstreicht derzeit die Pandemie. Patienten schätzen die Transparenz und Effizienz, welche unsere konsequente Digitalisierung ermöglicht. Besonders profitieren sie von den positiven Effekten bei Behandlungsergebnis und Preis. Für unsere Partnerzahnärzte erschließen wir kontinuierlich zusätzliche Patientengruppen.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: