2 Mio. Euro für IT-Security Start-up Code Intelligence


44 likes

Das Bonner IT-Security Start-up Code Intelligence hat erfolgreich eine 2 Mio. Euro Finanzierungsrunde unter Führung der LBBW Venture Capital, zusammen mit OCCIDENT und Investiere, abgeschlossen.

Das Team von Code Intelligence Foto: Simon Hecht

Code Intelligence hat eine leistungsstarke Plattform für Unternehmen entwickelt, die kontinuierliche und automatisierte Software Tests während des gesamten Softwareentwicklungs-Lebenszyklus ermöglicht. Bugs und kritische Sicherheitslücken können so früher erkannt werden und sind daher wesentlich schneller und kostengünstiger zu beheben.

Seit 2018 haben die vier Gründer Dr. Khaled Yakdan, Dr. Henning Perl, Sergej Dechand und Prof. Matthew Smith ein dynamisches Start-up mit 16 Mitarbeitern und der Vision geschaffen, die Art und Weise, wie Software getestet wird, zu revolutionieren. Die neue Finanzierung wird ihnen dabei helfen, neue Funktionen für die Testplattform bereitzustellen, einschließlich eines Cloud-basierten Angebots, und die Maßnahmen zum Vertrieb und Customer Success auszuweiten. "Unsere Mission ist es, modernste Prüftechnologien in den Mainstream zu bringen. Mit der neuen Finanzierung haben wir die Möglichkeit, unsere Testplattform noch effektiver zu gestalten und so zu einem wesentlichen Bestandteil der DevSecOps-Landschaft zu werden", sagt Sergej Dechand, CEO und Mitbegründer von Code Intelligence.

Andreas von Richter, Managing Director bei LBBW Venture Capital: "Wir glauben fest an die herausragende Expertise des Code Intelligence Teams und ihre Vision, Software-Sicherheitstests in verschiedenen Sektoren, z.B. IoT, Automotive, Fintech, Gesundheitswesen, etc. wesentlich zu verbessern. Es hat ein großes Potenzial, zu einem neuen Standardwerkzeug für Entwickler zu werden."

Global Player wie die Deutsche Telekom AG, die Robert Bosch GmbH und die Deutsche Börse AG vertrauen bereits heute auf das exzellente Security-Know-how aus Bonn.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: