Mehr freie Zeit, das wünschen sich viele. Eine Menge Start-ups helfen dabei, diesen Wunsch ein Stück weit Realität werden zu lassen. Von Wäschewaschen über Putzen bis hin zum Buchen einer komplexen Reise: Für fast alle zeitfressenden Tätigkeiten gibt es Unterstützung. Wir stellen euch zehn Start-ups vor, die euch lästige Aufgaben abnehmen und helfen, mehr aus der kostbaren Freizeit zu machen.

Die Fineway-Geschäftsführer Markus Bohl und Markus Feigelbinder (c) Fineway

Individualreisen in Minutenschnelle buchen mit Fineway

Buchen von Individualreisen außerhalb Europas kann lange dauern und kostet mitunter viele Abende an Planungszeit. Fineway schafft mit dem sogenannten Instant Trip Planning Abhilfe und gibt die Freizeit zurück, die sonst mit dem langwierigen Suchen und Vergleichen unzähliger Flug- oder Hoteloptionen vergeudet wird. Auf der Webseite des Start-ups werden Kunden durch eine kurze, smarte Konversation geleitet, die Wünsche und Präferenzen des Nutzers erfragt. Komplexe Algorithmen erstellen im Anschluss ein komplett buchbares Reiseangebot – und das in nur wenigen Minuten.

N26-Gründer Valentin Stalf (c)N26

Mit N26 Bankgeschäft flexibel und mobil erledigen

Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag nur bis Mittag – die Öffnungszeiten von Bankfilialen passen ganz und gar nicht in einen flexiblen Lebensstil. Bankbesuche bedeuten daher für die meisten Stress. Beim kostenlosen Girokonto von N26 können hingegen alle Bankgeschäfte zu jeder Zeit bequem und sicher über das Smartphone erledigt werden. Dazu gehört auch das Senden von Geld in Echtzeit, zum Beispiel als Ausgleich an Freunde nach dem gemeinsamen Mittagessen. Dank Apple Pay und Google Pay können N26-Kunden außerdem ihr Portemonnaie zuhause lassen und müssen an der Supermarktkasse weder nach Kleingeld noch der Kreditkarte in der Tasche wühlen. Selbst die Anmeldung geht fix: In nur acht Minuten ist das Konto samt deutscher IBAN am Smartphone eröffnet und kann von überall bequem genutzt werden.

Deliveroo-Gründer Will Shu (c) Deliveroo

Essen liefern lassen von Deliveroo

Die Einkäufe erledigen und dann auch noch selbst kochen – das raubt ganz schön viel Zeit im Alltag. Mit Deliveroo kann man sich sein Lieblingsessen bequem liefern lassen, ob nach Hause, ins Büro oder im Sommer auch in den nächstgelegenen Park. Wer es besonders eilig hat, kann in der App nach Lieferzeit sortieren und sich die Restaurants anzeigen lassen, die bereits in 15 bis 20 Minuten liefern können. Deliveroo bietet eine große Auswahl an beliebten Restaurants, da wird garantiert jeder Foodie fündig.

Omio-Gründer Naren Shaam (c) Omio

Schneller von A nach B mit Omio

Für Reisen innerhalb Europas verschafft Omio wertvolle Zeitersparnis. Denn: Zwei Stunden Wartezeit am Ticketschalter des örtlichen Busbahnhofs bei 30 Grad im Schatten sind in vielen europäischen Ländern während der Sommerferien leider keine Seltenheit. Einen Trip durch Europa kann man deshalb einfach und länderübergreifend mit Omio buchen und dabei bekannte Reiserouten von mehr als 800 Anbietern miteinander vergleichen. Omio hilft, die schnellste, günstigste und beste Verbindung mit Bahn-, Bus- oder Flug zu finden. Durch praktische mobile Tickets entfällt bei vielen Verkehrsmitteln auch das zeitraubende Ausdrucken. Einfach Koffer packen, Smartphone aufladen und losfahren.

Evernote-Gründer Stepan Pachikov (c) Evernote

Dokumente schnell finden mit Evernote

Wir verbringen unfassbar viel Zeit in unserem Leben mit Suchen. Mit Evernote können wichtige Dokumente, To-Dos und Artikel aus dem Netz an einem zentralen Ort gespeichert werden. Die Anwendung Scannable erfasst Dokumente schnell und akkurat und verwandelt sie in qualitativ hochwertige Scans, die in Evernote gesichert werden. Mit dem Webclipper können Nutzer Webseiteninhalte oder spannende Artikel für später festhalten. Evernotes unterstützt uns als digitales Gedächtnis mit der smarten Schlagwortsuche dabei, alles in der App schnell wiederzufinden – und wir können uns stattdessen auf das Wesentliche konzentrieren.

Die Zipjet-Gründer Florian Färber und Lorenzo Franzi (c) Zipjet

Kleidung reinigen und bügeln mit Zipjet

Waschen, bügeln, reinigen – all das kostet Zeit, die im Alltag manchmal schwer freizuhalten ist beziehungsweise spannender genutzt werden will. Für diesen Fall hilft das Start-up Zipjet – zumindest den Berliner Großstädtern. Von Anzügen über Hemden bis hin zu Bettdecken kann dort fast alles gereinigt werden. Der Service kann einfach per App oder über die Webseite gebucht werden. Die Kleidung wird zu einem frei wählbaren Zeitpunkt abgeholt und auch wieder zurückgeliefert.

Holvi-Gründer Antti-Jussi Suominen (c) Holvi

Finanzen verwalten mit Holvi

Bei den ersten Schritten mit eigenen Projekten, beispielsweise als Freelancer, möchte man selbstverständlich professionell wirken. Dafür aber gleicht bei der Deutschen Bank einen Business Account eröffnen trifft die Sache wohl aber auch nicht – ganz abgesehen von den langwierigen, papierbasierten Prozessen zur Anmeldung. Wie gut, dass es inzwischen digitale Wettbewerber wie das finnische Fintech Holvi gibt. Sie bieten schnelles und einfaches Finanzmanagement, das Dank Kooperationen mit Exali, lexoffice oder DATEV nicht nur professionell wirkt, sondern auf einen Schlag viele Herausforderungen löst, die ansonsten ein großer Zeitfresser wären. So bleibt am Ende Zeit für die wirklich wichtigen Dinge.

Helpling-Gründer Philip Huffmann und Benedikt Franke (c) Helping

Hilfe beim Putzen dank Helpling

Das bisschen Haushalt … macht sich eben nicht von allein. Deswegen gibt es Helpling, einen Marktplatz, der Putzkräfte vermittelt. Über die Webseite oder die App können unkompliziert zuverlässige und haftpflichtversicherte Putzhilfen gebucht werden, auch die Bezahlung läuft darüber. Helpling vermittelt außerdem weitere Services, die zeitaufwändig sind und ansonsten kostbare Freizeit in Anspruch nehmen. So können über die Plattform auch Fensterreinigungen, Möbelaufbau oder Entrümpelungen gebucht werden. 

Die HelloFresh-Geschaftsleitung (c) HelloFresh

Kochboxen kostenfrei liefern lassen von Hello Fresh

Lebensmittel einkaufen ist schon für einen kleinen Haushalt zeitaufwendig, für einen großen umso mehr. Hello Fresh nimmt seinen Nutzern den wöchentlichen Großeinkauf in Teilen ab und hilft außerdem bei der Essensplanung. Das Unternehmen stellt eine große Auswahl an Rezepten zur Verfügung, aus denen Nutzer auswählen können. Nach der Bestellung über die App oder Webseite werden alle Zutaten, die man benötigt, nach Hause geliefert. Alles, was es noch zu tun gibt, ist das Kochen. 

Myster.de-Gründer Mirco-Grübel (c) Myster.de

Handwerker finden bei Myster.de

Handwerker zu finden, ist extrem schwierig und langwierig. Myster.de will diesen Umstand ändern. Das junge Unternehmen bietet eine Plattform, über die schnell und einfach Renovierungsarbeiten an Böden und Wänden gebucht werden können. Kunden können aus einem Sortiment an Bodenbelägen und Wandfarben auswählen, Myster.de kümmert sich um die Handwerker für die Umsetzung. Somit sparen sich Kunden, das mühsame Suchen und Vergleichen geeigneter Anbieter. In Zukunft sollen auch weitere Renovierungsarbeiten buchbar sein.