Yousign - Signatur mit einem Wisch


44 likes

Das französische Start-up Yousign startet auf dem deutschen Markt. Hauptkonkurrenten: Papier und Bürokratie.

Yousign Deutschlandchef, Dominik Drechsler (c) Yousign

Yousign steht für eine europäische Lösung, die die digitale Unterschrift auf ein neues Level hebt: Denn eine digitale Signatur soll nicht nur Papier ersetzen, sondern auch kinderleicht funktionieren und trotzdem rechtsverbindlich sein. Bei Yousign müssen die Unterzeichner nach der Authentifizierung nur noch einen Schieberegler bewegen – und schon ist ein Vertrag rechtskonform besiegelt. Die Branchen und Wirtschaftsbereiche, auf die sich das Start-up besonders konzentriert, sind entsprechend „vertragslastig“: Human Resources, Versicherungen, Immobilien, Vertrieb, kleinere Unternehmen und Start-ups.

Rechtskonform mit einem Wisch

Deutschlandchef Dominik Drechsler zum Deutschland-Start: „Wir bringen Vertragsprozesse schneller zum Abschluss. Und auch wenn es nach jeder Authentifizierung praktisch nur ‚einen Wisch‘ erfordert, ist das Ergebnis rechtskonform. Daher konzentrieren wir uns vor allem auf Segmente, in denen eine Vielzahl von Verträgen anfällt. Besonders effizient ist unsere Lösung aber im Personalwesen. Hier wird längst nicht nur ein einziger Arbeitsvertrag unterzeichnet, sondern eine Fülle von Zusatzvereinbarungen wie Verschwiegenheits- und Datenschutzerklärungen oder Firmenrichtlinien. An elektronischen Unterschriften führt hier, besonders in der aktuellen Home-Office-Situation, kein Weg mehr vorbei.“

„Made in Europe“ 

Ein weiteres Merkmal: Yousign ist „made in Europe“ – in der EU entwickelt und gehostet. Nahezu alle wesentlichen Wettbewerber stammen aus den USA. Yousign ist der einzige nennenswerte Akteur aus der EU. Hinzu kommt: Alle Vertragsverhandlungen und sensiblen Datenschutzthemen können auf Deutsch geführt werden, im Vergleich zur Konkurrenz, die oftmals in Dublin sitzt. Daneben ist Yousign ein offizieller Vertrauensdiensteanbieter gemäß eIDAS und eine europaweit anerkannte Zertifizierungsstelle.
 
Teil der neuen Generation digitaler Lösungen

Yousign sieht sich als aktiven Teil der neuen Generation digitaler Lösungen, die kleine und mittlere Unternehmen durch benutzerfreundliche elektronische Signaturen unterstützt. Dominik Drechsler: „In Deutschland sind wir zwar der einzige größere Anbieter aus der EU – unsere Hauptkonkurrenz besteht jedoch nicht aus amerikanischen Konzernen, sondern etwas viel Banalerem: Papier. Und das gilt besonders in Deutschland. Hier sehen wir uns an vorderster Front, alle Arbeitsprozesse zu digitalisieren – an deren Ende oft elektronisch unterschrieben wird. Corona hat bei uns für einen enormen Aufschwung gesorgt, da die Pandemie die Digitalisierung bekanntlich stark vorangetrieben hat. Nun wollen wir Marktführer in Europa werden. Der Deutschlandstart ist hierbei ein Meilenstein.“

Marktdurchdringung in Europa erst bei 20 Prozent

Dominik Drechsler abschließend: „Obwohl die digitale Signatur maßgeblich die Zukunft der Arbeit prägt, beträgt die Marktdurchdringung in Europa erst 20 Prozent. Allerdings gehen Schätzungen von einem jährlichen Wachstum von 25 Prozent bis ins Jahr 2030 aus. Fünf Milliarden Euro soll das EU-Marktvolumen dann betragen. Von diesem Kuchen wollen wir uns ein großes Stück abschneiden, am besten als Europameister.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: