Worauf bei einem Kredit achten?


44 likes

Finanzplanung: Darauf solltest du achten, wenn du einen Kredit aufnehmen möchtest.

In einer Zeit, die immer teurer zu werden scheint, ist es nicht einfach, sich selbstständig zu machen oder in seine eigenen Ideen zu investieren. Wir werden zwar ständig damit konfrontiert, dass wir doch an uns selbst glauben sollen etc., doch wer seine Träume verwirklichen will, steht oft vor dem Problem, dass das notwendige Eigenkapital dafür nicht vorhanden ist. Ganz egal, ob es sich um eine Ausbildung, das Traumhaus oder eine Geschäftsidee handelt: Um all diese Dinge zu realisieren, muss zuerst einmal investiert werden. Dies geht in vielen Fällen jedoch nur mit einem Kredit.

Kreditangebote genau prüfen!

Heute werden wir mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Kreditangeboten konfrontiert. Manch ein Kredit sieht verlockend aus, denn er bietet günstige Zinsen und eine variable Laufzeit. Doch was befindet sich im Kleingedruckten? Oft gibt es hier noch Zusatzversicherungen, die mit der Unterschrift ebenfalls abgeschlossen werden. Nicht selten hat der Kreditnehmer nun auch eine teure Unfallversicherung oder einen anderen Zusatzvertrag abgeschlossen. In diesem Fall sprechen wir von den sogenannten Finanzierungsfallen, auf die stets geachtet werden sollten.

Genau aus diesem Grund gilt auch bei einem Kreditvertrag: Immer zuerst genau durchlesen, prüfen und sich andere Angebote einholen, die miteinander verglichen werden können.

Schnell wird sich zeigen, welcher Schutz tatsächlich notwendig ist und ob die Zusatzversicherung den tatsächlichen Ansprüchen genügt. Wenn es keinen Bedarf an der Zusatzleistung gibt, sollte der Kreditnehmer die entsprechende Klausel aus dem Vertrag streichen lassen. Wenn sich daraufhin die Konditionen ändern, handelt es sich um ein Angebot, über das ohnehin noch genau nachgedacht werden sollte. Ein gesonderter Vertrag für eine vollkommen andere Leistung kann und darf die Konditionen eines Kredits niemals beeinflussen. Wenn er es doch tut, ist man besser damit beraten, sich an ein anderes Kreditinstitut zu wenden.

Zusatzkosten sollten genau beachtet werden

Häufig findet man im Kleingedruckten des Vertrags auch noch spezielle Zusatzkosten, die entstehen. So gibt es eventuell Bearbeitungsgebühren oder Kontoführungsgebühren. Dies ist zwar nicht außergewöhnlich, doch sollten diese Kosten vor der Unterschrift genau beachtet und kalkuliert werden.

Diese kleinen Fallen findet man übrigens nicht nur in Kreditverträgen, sondern ebenfalls sehr gerne in Mobilfunkverträgen etc.

Worauf sollte bei einem Kreditgespräch geachtet werden?

Zuerst sollte genau darüber nachgedacht werden, welche Kreditrate man sich überhaupt leisten kann. Zu knapp sollte diese nicht kalkuliert werden, denn auch unvorhersehbare Dinge, für die Geld gebraucht wird, könnten irgendwann eintreten. Zudem kann es zu möglichen Ein-kommensverlusten kommen, die ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

Sich mehrere Angebote einzuholen ist wichtig. Dadurch erhält man nicht nur einen besseren Überblick, sondern hat einen guten Vergleich. Verglichen werden sollte vor allem der Effektivzinssatz sowie der Gesamtbetrag, der bei dem entsprechenden Kredit zu zahlen ist. Schlussendlich sollten auch die geforderten Sicherheiten verglichen werden.

Ratsam ist auch, die anfallenden Kosten wie die Bearbeitungsgebühr, Spesen etc. miteinander zu vergleichen. Meist sind es vor allem diese Kosten, die den Kredit stark verteuern können.

Darüber hinaus darf auch bei einem Kredit verhandelt werden. Über die Höhe des Zinssatzes und des Aufschlages sollte daher in jedem Fall gesprochen werden.

Sich selbst Zeit geben

Wer sich für einen Kredit interessiert, möchte seine Ziele meist schnell erreichen. Dies ist auch durchaus nachvollziehbar, denn vor allem dann, wenn es um den Bau eines Eigenheims oder die Gründung der Existenz geht, kann es den meisten Menschen nicht schnell genug gehen. Doch ein Kredit ist eine Sache, die gut überlegt werden sollte, denn in den meisten Fällen wird dieser über Jahre oder gar Jahrzehnte laufen.

Voreilige Entscheidungen sollten daher nicht getroffen werden. Im Gegenteil: Am besten ist es, wenn man sich selbst nicht stressen lässt und sich die nötige Zeit für den Vergleich gibt. Wer gut vorbereitet ist und sich zuvor richtig informiert, wird mit Sicherheit die richtige Wahl treffen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: