GoStudent wird bestfinanziertes B2C-Bildungs-Start-up in Europa


44 likes

Mit einem Gesamtinvestment von 70 Mio. Euro in der aktuellen Finanzierungsrunde wird das Wiener Ed-Tech-Unternehmen GoStudent zum bestfinanzierten B2C Bildungs-Start-up in Europa.

GoStudent ist eine digitale Lernplattform für den Online-Unterricht und Nachhilfe. Das Ed-Tech-Unternehmen wurde 2016 von Felix Ohswald und Gregor Müller in Wien gegründet und ist im DACH-Raum sowie in Spanien, Frankreich, Belgien, Luxemburg, England, Irland und Italien aktiv.

Über die Plattform bietet das Start-up kostenpflichtige Einzelkurse für alle Schulfächer an. Der Unterricht erfolgt digital, wodurch sich Schüler*innen und Tutor*innen live in einem virtuellen Raum sehen und hören können. Den Grundstein des Konzepts legten Felix Ohswald und sein Bruder Moritz Mitte 2015 mit einem WhatsApp-Service für Schüler.

Verschiedene Investoren wie Speedinvest, Left Lane Capital, DN Capital und Coatue haben sich bereits mit insgesamt 86 Millionen Euro an der stark wachsenden Plattform beteiligt. GoStudent beschäftigt europaweit mehr als 300 Mitarbeiter*innen. Monatlich werden nach Angaben des Unternehmens über 250.000 Nachhilfe Einheiten gebucht.

Die aktuelle 70-Mio.-Finanzierung soll vor allem genutzt werden, um die Internationalisierung von GoStudent weiter voranzutreiben, und die bestehende Präsenz in bedeutenden Nachhilfemärkten wie Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien und Irland weiter auszubauen. Darüber hinaus will das Start-up stark in den Markenaufbau und in Produktverbesserung investieren. Bis Ende des Jahres will man in mindestens 15 europäischen Ländern aktiv sein.

Felix Ohswald, Mitgründer und CEO von GoStudent, kommentiert das aktuelle Investment: „Die Series-B-Investition macht uns zum bestfinanzierten B2C Ed-Tech Start-up in Europa. Wir freuen uns über das Vertrauen unserer bestehenden und neuen Investoren und deren Unterstützung auf unserem Weg, Bildung weltweit zu revolutionieren. Unsere Wachstumsziele in diesem Jahr sind enorm – die Investition von 70 Millionen Euro ermöglicht es uns, GoStudent als den Top-Player in Europa für qualitativ hochwertige Bildung zu positionieren und diese breit zugänglich zu machen." Gregor Müller, Mitgründer und COO von GoStudent ergänzt: „Europa zu erobern, ist nur der erste Schritt. Unsere Mission ist es, die führende globale Schule aufzubauen, um allen Schüler*innen zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Mittelfristig wollen wir das größte Bildungsunternehmen der Welt werden."

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: