1.5 Mio. Euro für Deep-Tech-Start-up cubemos


44 likes

Das junge Münchner Start-up cubemos bietet KI-basierte Audits und Zertifizierungen für digitales, nachhaltiges Wirtschaften.

Gesellschaftliche und gesetzlichen Anforderungen werden zunehmend zu Must-haves - und das weltweit. Das Münchner KI-Start-up cubemos hat eine Plattform entwickelt, mit der jedes Unternehmen mithilfe von Audits und Zertifizierungen diesen Anforderungen gerecht werden kann, direkt und digital.

Zum Ausbau seiner Deep-Tech-Software schließt cubemos nun eine erste Finanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 1.5 Millionen Euro ab. Zu den Investoren zählen u.a. Business Angels aus dem CDTM Netzwerk.

Mit cubemos werden Audits und Zertifizierungen digital. Die Software bietet dabei einen zentralen Ort, an dem auditrelevante Daten automatisiert aggregiert und zugänglich gemacht werden. Die Software führt die Auswertung komplexer Audits, wie bspw. bei Personenzertifizierungen, voll automatisiert durch. Dabei fokussiert cubemos sich vor allem auf die nachhaltigkeitsrelevanten und gleichzeitig stark regulierten Wachstumsbereiche wie Gesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz.

“Mit unserer Lösung können Unternehmen jeder Größe erstmals Auditprozess und Zertifikate durchgängig online durchführen” betont Co-Founder und CEO, Dr. Christopher Scheubel”. “Unsere Kunden können Mitarbeiter, Prozesse, und Produkte auditieren und zertifizieren – dank unserer eigens entwickelten KI komplett digital über ihre Wertschöpfungskette hinweg. So wird es auch KMUs einfach ermöglicht Gesetzesänderungen wie das Lieferkettengesetz auch wirklich umzusetzen.”

Cubemos bietet seine Softwareplattform seit Februar 2021 an und konnte schon mehr als 500 Zertifizierungen online durchführen. Das Start-up ist aus Europas erfolgreicher Gründerschmiede, dem CDTM in München, hervorgegangen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: