Gründer der Woche: waYwo - Social Network für Gründer, Investoren und Co.

Gründer der Woche 47/18


44 likes

Seit Anfang November ist waYwo online, eine Plattform zum Informationsaustausch für Unternehmer, Gründer und Projektmanager. Was genau es mit dem Social Network auf sich hat, erfahren wir im Interview mit dem Geschäftsführer Peter Singer.

waYwo-Gründer Peter Singer

Wie und wann sind Sie auf die Idee zu waYwo.de gekommen?

Jedes Projekt unseres Unternehmens beginne ich mit einer Findungsphase. Dafür nehme ich mir einige Wochen Zeit. In dieser Zeit lese Bücher, z.B. zum Thema Mindset, nehme an Seminaren Teil zu neuem Fachwissen, sitze auch mal in Cafes, lasse mich inspirieren. Am Ende der Findungsphase steht die Idee. Die Idee für waYwo entstand irgendwann 2017, weil ich selbst nach gleichgesinnten Gründern gesucht habe, zum gegenseitigen Austausch. Ich habe sie sofort aufgeschrieben, die Original-Notiz habe ich noch. Die Entscheidung die Idee umzusetzen wurde im Dezember 2017 getroffen.

Was genau wollen Sie mit Ihrer Plattform leisten?

Gründer, Unternehmer und Projektmanager haben teilweise eine unglaubliche Lernkurve. Das Wissen, das hier aufgebaut wird, wird am Ende eines Projektes oft kaum noch genutzt. Dieses Wissen soll sichtbar gemacht werden. WaYwo ist ein Social Network, das Gleichgesinnte aus diesen Gruppen zusammenbringen soll. Wenn man beispielsweise die Buchhaltung automatisieren will und jemanden findet, der das ebenso tut, kann der eine dem anderen sagen, was er schon herausgefunden hat bzw. welche Schlussfolgerungen er gezogen hat. Das kann viel Zeit sparen und auch Fehler reduzieren. Wie bei anderen Business-Netzwerken auch, kann man den Gesprächspartner auch als Kontakt hinzufügen.

Der Austausch unter Gründern selbst und der mit Investoren, möglichen Co-Foundern und anderen Gelichgesinnten ist wichtig und wertvoll. Besteht hier aber nicht die latente Gefahr, dass meine Business-Idee dann einfach kopiert bzw. geklaut wird?

An mich werden oft Ideen herangetragen. Doch immer wieder merke ich, wie sehr eine Idee mit dem Gründer und seiner Geschichte, Fähigkeiten und Vorlieben verbunden ist. Noch nie hatte ich den Impuls, die Idee eines Anderen umsetzen zu wollen und denke vielen anderen Gründern geht es ähnlich. Natürlich gibt es Ausnahmen. Die Gefahr von Nachahmern steigt aber sofort, wenn ein Produkt den Erfolg am Markt bewiesen hat. Bei physischen Produkten kann ich das vor allem aus dem asiatischen Raum beobachten. Aber auch Software-Produkte werden bei Markterfolg oft vielfach nachgeahmt.

Was muss ich tun, um via waYwo zu kommunizieren bzw. zu netzwerken?

Um gefunden zu werden, meldet man sich einfach an und trägt die aktuellen Projekte in seine Projektliste ein oder Themen, für die man sich gerade interessiert. Die verwendeten Begriffe verwendet waYwo als Keywords für die Suchfunktion. Umgekehrt kann man nach Begriffen suchen, um Menschen zu finden, die sich damit beschäftigen. Dazu reichen eine Anmeldung und die Eingabe eines Suchbegriffes in das Suchfeld.

Und wie stelle ich mir eine Konversation auf waYwo.de dann vor? Jeder netzwerkt mit jedem?

WaYwo lässt da viel Freiraum, das zu sein bzw. auch zu werden, was die Nutzer sich wünschen. Gleichgesinnte, die man über die Suchfunktion findet, kann man natürlich anschreiben. Filtern kann man beispielsweise über die Umkreissuche, um die Entfernung eingrenzen. Zur Entfernungsberechnung kam übrigens der Satz des Pythagoras bei der Entwicklung von waYwo zum Einsatz, danke an dieser Stelle an den griechischen Philosophen und meinen Mathe Prof.
Auch ein Filter zum Finden von Investoren, Investitionsmöglichkeiten, Business-Angels und Co-Founder sind bereits integriert, damit man im Idealfall die Treffer bekommt, die man gerade benötigt.

Wie sieht der "ideale User" Ihrer Plattform aus?

Jeder Gründer, Unternehmer und Projektmanager, der Wissen aufgebaut hat ist hier richtig. Auch wer Wissen oder Gleichgesinnte zum Austausch sucht, kann waYwo nutzen.


sevDesk Buchhaltungssoftware

Als Gründer der Woche schenkt dir unser Partner die sevDesk-Buchhaltungssoftware für ein Jahr.

Deine Vorteile:

  • Belege einfach digitalisieren
  • Kein Abtippen von Rechnungen mehr - sevDesk erkennt sie automatisch
  • Rechnungen werden automatisiert verbucht

» hier als Gründer der Woche bewerben


Und wie profitieren Sie von waYwo.de?

Ein Projekt starte ich immer auch mit dem Wunsch, etwas in dieser Welt zu ermöglichen, was ich selbst auch gerne darin hätte. WaYwo erfüllt also mein eigenes Bedürfnis, ungenutztes Wissen zu finden, zu teilen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Zudem muss ein Projekt natürlich auch monetär tragbar sein. Daher gibt es eine Premium-Mitgliedschaft. Die meisten Funktionen sind aber kostenlos und man wird auch nicht ständig von Premium-Aufforderungen genervt.

Wie machen Sie auf Ihre junge Plattform bzw. Ihr Angebot aufmerksam?

Wir haben 40 diversifizierte Werbekampagnen gestartet, um die stärksten Argumente, die interessiertesten Zielgruppen und die ansprechendsten Stimmungsbilder herauszufinden und damit die Werbeausgaben zu optimieren. Dazu kommen Gespräche mit Influencern und Berichterstattern aus dieser Branche. Auch nutzen wir eigene Social Media Kanäle und natürlich das eigene Netzwerk.

Und last but not least: Was raten Sie anderen Gründern aus eigener Erfahrung?

Vor allem in der Zeit, in der ein Projekt entwickelt wird, muss man viel Zeit und Geld investieren, bekommt aber vor dem Going Live noch nichts zurück. Gerade dann sollten Gründer sich dem Wert ihres Tuns trotzdem bewusst machen und auch verantwortungsvoll und nachhaltig als Gründer handeln. Denn Gründer gehen einen besonderen Weg, der manchmal, wenn auch nicht immer, Arbeitsplätze schafft oder sogar zu einer tragenden Säule einer Volkswirtschaft wird. Jeder Gründer, der ein Produkt auf den Markt bringt, leistet meiner Meinung nach einen Beitrag dazu.
Als wichtigste Ressource eines Gründers sehe ich das eigene Momentum. Frühes Aufstehen – Stichwort 5 AM „Club“ -, Morgenroutine, das Schaffen starker Glaubenssätze, können dazu beitragen, in einen unaufhaltsamen, motivierten und produktiven Tagesrhythmus zu kommen.

Hier geht's zu waYwo

Das Interview führte Hans Luthardt


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: