Social Media Nutzung 2021


44 likes

Soziale Medien für jung und alt - Youtube, Netflix und Co.: Eine aktuelle Umfrage zeigt, was unsere Generationen in Sachen SoMe-Nutzung unterscheidet.

Sortlist hat eine Umfrage mit fast 1000 Befragten in Frankreich, Belgien, Deutschland, Spanien und den Niederlanden durchgeführt, um herauszufinden, wie unterschiedlich die Generationen mit sozialen Medien und sozialen Tools umgehen. Da etwas mehr als die Hälfte der Befragten unter 35 Jahren und der Rest über 60 Jahre alt war, konnten diese Unterschiede zwischen den Generationen festgestellt werden - die wichtigste Punkte auf einen Blick:

  • Die Nutzung sozialer Medien ist bei Millennials und der Generation Z um 78 Prozent gestiegen, während 25 Prozent der Babyboomer und Älteren im letzten Jahr erst dazugekommen sind.
  • 40 Prozent der Menschen bevorzugen Videoinhalte gegenüber anderen digitalen Formaten.
  • 32 Prozent der unter 35-Jährigen wollen ihre Nutzung sozialer Medien verringern.
  • Dennoch haben 72 Prozent der Millennials und Gen Z nie daran gedacht, soziale Medien zu verlassen.
  • Wissenschaftliche Themen waren mit 29 Prozent der Posts auf sozialen Plattformen das Thema mit dem höchsten Interesse.
  • Die Nummer 1 Plattform unter Millennials und der Generation Z ist YouTube, bei den Babyboomern ist es Facebook.
  • Ältere Generationen verbringen im Durchschnitt 1 bis 2 Stunden weniger auf Social-Media-Plattformen als die jüngeren User:innen.
  • Die Mehrheit der Befragten stimmte zu, dass soziale Medien und digitale Tools ihnen geholfen haben, ein soziales Leben während der Pandemie zu behalten.

Hier gibt's alle Fakten und Erkenntnisse aus der Studie zum Nachlesen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: