Hamburger Neobank Tomorrow startet Crowdinvesting-Kampagne


44 likes

Am 20.Oktober 2020 startet die Crowdinvesting-Kampagne von Tomorrow über die Online-Plattform für nachhaltige Investments WIWIN. Die Anleger können dabei in ein digitales Wertpapier investieren, das auf der Blockchain basiert.

Das Tomorrow-Gründerteam Michael Schweikart, Inas Nureldin und Jakob Berndt

Der 2018 von Jakob Berndt, Inas Nureldin und Michael Schweikart gegründete Anbieter digitalen Bankings Tomorrow finanziert mit seinen Kundeneinlagen ausschließlich nachhaltige und soziale Projekte und nimmt damit eine Vorreiterrolle im europäischen Finanzmarkt ein. Kein Cent fließt über das Unternehmen in umstrittene Branchen wie die Rüstungs- oder Kohleindustrie.

Das Start-up agiert zudem stets unter Offenlegung sämtlicher wichtigen Aspekte der Unternehmensarbeit. Die geschäftliche Verwendung der finanziellen Mittel sowie zentrale Kennzahlen werden transparent kommuniziert. So kann jeder Kunde umfassend nachvollziehen, inwieweit sein Finanzdienstleister – und damit auch er selbst – einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leistet.

Crowdinvesting - Basisverzinsung von 5 Prozent

Michael Schweikart blickt der Kampagne positiv entgegen: “Wir freuen uns sehr, das Tomorrow-Crowdinvesting mit WIWIN umzusetzen. Wir verfolgen eine gemeinsame Vision und können durch die Kampagne einen entscheidenden Beitrag zum Wandel der Finanzwelt leisten.”

Durch die Crowdinvesting-Kampagne mit einem Investitionsvolumen von zwei Millionen Euro soll das weitere Wachstum Tomorrows nachhaltig gestärkt werden. Privatpersonen können hierbei Genussrechte zeichnen und so von einer potenziellen Wertsteigerung des Unternehmens profitieren. Mithin besteht aufgrund der Gewinn- und Exitbeteiligung über die Basisverzinsung von 5,00% p.a. hinaus die Chance, das eingesetzte Kapital zu vervielfachen. Investiert werden kann bereits ab einer Mindestbeteiligung von 100 Euro; die maximale Investitionssumme liegt bei 25.000 Euro.

Genussrechte per Blockchain-Technologie

Die geplante Kampagne bietet auch auf technischer Seite einen hohen Innovationsgrad. WIWIN-Gründer und Nachhaltigkeitsexperte Matthias Willenbacher erklärt: „Es handelt sich um das erste nachhaltige digitale Wertpapier in Deutschland. Durch den innovativen Einsatz der Blockchain-Technologie werden sogenannte Security Token erzeugt, die den Genussrechten die Eigenschaften von Wertpapieren verleihen und so beispielsweise eine spätere Übertragung und einen Handel vereinfachen.“

WIWIN gewährleistet seinen Anlegern dabei einen sicheren und unkomplizierten Prozess. Transaktionskosten und -zeiten können dank dezentraler Infrastruktur deutlich reduziert werden. Die Ausgestaltung des digitalen Wertpapiers erlaubt eine mit Gesellschaftern und Aktionären vergleichbare ökonomische Partizipation; institutionelle Anleger investieren zur gleichen Bewertung sowie ähnlichen Konditionen.

Hier geht’s zur Tomorrow-Crowdinvesting-Kampagne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: