140 Mio. Euro für digitale Marketing-Plattform Sendinblue


44 likes

Die 2012 gegründete digitale Marketing-Plattform Sendinblue hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 140 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen.

Sendinblue ist mit einem jährlichen Wachstum von 60 Prozent sowie einen Umsatz von 50 Millionen Euro (eigene Angaben des Unternehmens) Europas führende Plattform für digitales Marketing. Der SaaS-Anbieter entwickelt unter anderem Software für Direktmarketing (Newsletter, SMS, Chat), Customer Relationship Management und Retargeting.

2012 von Armand Thiberge gegründet, fusionierte das französische Unternehmen im Jahr 2019 mit dem deutschen Marktführer Newsletter2Go. Seit 2020 tritt die Plattform unter der Dachmarke Sendinblue auf. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 400 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Paris sowie in Berlin, Neu Delhi, Seattle und Toronto.

“Mit der Übernahme des deutschen Konkurrenten Newsletter2Go hat sich Sendinblue zum europäischen Marktführer entwickelt. Als einziger Anbieter in diesem Bereich, haben wir unseren Hauptsitz sowie unsere Rechenzentren in der EU und insbesondere auch in Deutschland. Die digitale Souveränität von Europa ist ein hochaktuelles Thema. Mit der Datenschutz-Grundverordnung ist es entscheidend, ein unabhängiges europäisches Ökosystem aufzubauen, das die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten garantiert. Unsere Wurzeln sind europäisch, unsere Ambitionen sind jedoch global”, so Armand Thiberge, CEO und Gründer von Sendinblue.

Sendinblue nutzt die frischen Finanzierungsmittel unter anderem für die Weiterentwicklung seiner Services. Im Fokus steht dabei vor allem der Ausbau der intelligenten und intuitiven Plattform, woran rund die Hälfte der Belegschaft derzeit arbeitet.

“Mit der neuen Finanzierung über 140 Mio. Euro werden wir unsere Expansion weiter vorantreiben und erwarten zum Jahr 2025 einen Jahresumsatz von 200 Mio. Euro”, kommentiert Armand Thiberge.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: