Geschäftsideen Wohnen: der Alleskönner-Spiegel

Smarter Spiegel für den Alltag


44 likes

Daniel-Jan Girl und Claus Weibrecht haben den digitalen Spiegel Dirror entwickelt. Dieser soll als Schaltzentrale für das tägliche Leben dienen. Er ist laut Entwickler der erste digitale Spiegel, der hilft den Tag vorzubereiten, der erinnert, informiert und motiviert.

Dirror
Foto: Dirror

Mit nützlichen Funktionen wie Kalender, Uhrzeit, Wetter, E-Mail, Maps, News, Musik, To-do-Listen, Videotelefonie, Online-Shopping oder einer Stromverwaltung. Damit wird der multifunktionale Spiegel in den eigenen vier Wänden zum Helfer für den Alltag. Die Preise liegen zwischen 1000 und 2500 Euro.

Die beiden Gründer verkaufen den Dirror bisher vornehmlich an Gastronomiebetriebe, Hotels, Einzelhändler und Galerien. Bei einem Hotelaufenthalt beispielsweise kann der Spiegel den Gast individuell begleiten, indem er an Termine erinnert, Restaurant-Empfehlungen ausspricht, Shoppingtipps gibt und Nachrichten oder das aktuelle Wetter anzeigt.


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben