Hidden (FinTech)Champion: CRX Markets


44 likes

Das Münchner FinTech CRX Markets ist eine bankenunabhängige, Multikanal-Handelsplattform und verbindet Käufer, Lieferanten, Banken und institutionelle Investoren.

Das CRX-Markets-Managementteam: Frank H. Lutz, Alexei Zabudkin und Thomas Brusa ©CRX-Markets

Über 2,5 Milliarden Euro Finanzierungen, 60 Mitarbeiter und Größen wie Nestlé, Lufthansa, Daimler, MAN, Covestro und Vattenfall als Kunden: Das ist die von Moritz von der Linden und Carlo Kölzer 2012 gegründete CRX Markets AG aus München. Das Unternehmen gilt als einer der Hidden Champions der deutschen FinTech-Szene.

Bewertung von 65 Millionen Euro

Auch ohne die Unterstützung von institutionellen Kapitalgebern erreichte das FinTech aufgrund seiner starken Basis an privaten Aktionären innerhalb von sieben Jahren eine Gesamtfundingsumme von nahezu 30 Millionen Euro. Erst im vergangenen Jahr wurde die letzte Runde in Höhe von 6 Millionen Euro bei einer Bewertung von 65 Millionen Euro abgeschlossen. Das Produkt: Ein unabhängiger digitaler Marktplatz für Working-Capital-Finanzierungen.

Alternative Liquiditätssicherung

Die Plattform verbindet Käufer, Lieferanten, Banken und institutionelle Investoren und ermöglicht ihren Kunden eine Optimierung des Umlaufvermögens sowie Liquiditätssicherung innerhalb der Lieferkette. Einfaches Beispiel: Wer an einen Konzern mit einem Zahlungsziel von 60 Tagen liefert, bindet in dieser Zeit Kapital. Um in dieser Phase nicht in Liquidiätsschwierigkeiten zu geraten, kann die Zahlung über die CRX Working-Capital-Plattform vorfinanziert werden. Der Marktplatz bietet im Sinne eines One-Stop-Shops Finanzierungslösungen auf der Forderungs- und Verbindlichkeiten-Seite an, wie z.B. Factoring, Reverse Factoring oder Dynamic Discounting, und kann zur Vollautomatisierung aller Prozesse einfach an das ERPSystem der Kunden angebunden werden.

Risikominimierung

Die frühzeitige Liquiditätssicherung dient nicht nur der Sicherstellung eigener Investitionsfähigkeit, sondern auch der Risikoreduzierung. Wie aus Prognosen hervorgeht, dürften sich diese Anforderungen 2020 und in den Folgejahren noch verschärfen. Somit sind alternative Finanzierungslösungen wie von CRX Markets notwendig, um für Unternehmen auch bei Konjunkturschwankungen Liquidität zu garantieren.

Ziel: Wachstum europaweit

Eine Reihe weiterer großer und namhafter Kunden ließ sich 2019 von den Vorteilen des Marktplatzes überzeugen, darunter beispielsweise Daimler, MAN, Covestro und Wacker Chemie. Gleichzeitig wuchs die Zahl der Finanzierungspartner auf rund 40 weltweit. Eines der Ziele von CRX Markets ist es, den Kundenstamm auch im laufenden Jahr weiter auszubauen und die Finanzierungsvolumina existierender Kunden zu steigern.

Zudem soll sich das Wachstum auch in der Mitarbeiterzahl widerspiegeln. Aktuell beschäftigt CRX Markets 60 Mitarbeiter, diese Zahl soll bis zum Jahresende auf rund 80 ansteigen. Platz dafür bieten die neuen Büroräume im Herzen von München, deren Fläche sich mit 1.500 Quadratmetern verdreifacht hat. CRX Markets möchte damit seine Position als führender Marktplatz für Working-Capital-Finanzierungen sowohl hinsichtlich Kundenanzahl als auch finanziertem Volumen in der DACH-Region bestätigen und unterstreichen, aber auch neue Märkte erobern. Mittelfristig liegt der Fokus auch auf den skandinavischen Ländern, den BeNeLux Staaten sowie Großbritannien.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: