United City Bikes rockt die derzeit erfolgreichste e-Mobilitätskampagne


44 likes

Das Schweizer Start-up United City Bikes von Gründer Dirk Kochhan wird zum internationalen Crowdfunding-Erfolg und sammelt mit seinem ultraleichten faltbaren e-Bike THE ONE mehr als 3,5 Millionen Dollar ein.

United-City-Bikes-Gründer Dirk Kochhan

In Zeiten von „Social Distancing“ und „Flatten the Curve” kommt dem Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel zum öffentlichen Nahverkehr eine hohe Bedeutung zu. Das Credo: Die Ansteckungsgefahr ist gering und die frische Luft tut gut.

Das Schweizer Start-up United City Bikes bietet die dafür geeignete Mobilitätslösung: das faltbare e-Bike The ONE. Die leichtgewichtige Innovation lässt sich mit der einzigartigen Faltradtechnologie in wenigen Sekunden auf ein Maß von nur 25 cm zusammenfalten und ideal mitnehmen. Das Besondere sind die zahlreichen Vorteile des e-Bikes durch funktionales Smart Design. So bietet die patentierte Sattelkonstruktion besten Komfort. Der Energieumwandlungsgrad von 95 Prozent des Motors ermöglicht Fahrten von bis zu 52 km mit nur einer Ladung.

Das faltbare e-Bike „The ONE“ hat sich zum weltweiten Crowdfunding-Hit entwickelt

Internationaler Crowdfunding-Erfolg

Das Konzept kommt an - das stellen Gründer Dirk Kochhan und sein United-City-Bikes-Team derzeit eindrucksvoll unter Beweis. Das smarte e-Bike ist ein internationaler Crowdfunding-Erfolg: es wurden 3,5 Millionen Dollar von über 3.000 Unterstützern aus 63 Ländern eingesammelt. Das Finanzierungsziel von 50.000 Dollar wurde innerhalb von wenigen Minuten erreicht und um ein Vielfaches übertroffen.

„Es war ein steiniger Weg bis hier her. Der Erfolg hat uns regelrecht überrollt und wir hatten lange Zeit große Schwierigkeiten, mit dem enorm hohen logistischen Aufwand zurechtzukommen“, verrät Dirk Kochhan. „Das eingesammelte Kapital ermöglicht es uns neben der zuverlässigen Auslieferung aller Vorbestellungen auch an der Entwicklung weiterer innovativer und erschwinglicher Citybikes und Lösungen der e-Mobilität zu arbeiten.“

Und die Investoren und Unterstützer müssen laut Kochhan nicht länger warten: Die ersten 1.500 Falträder wurden bereits ausgeliefert. Drei Container zu den Hauptzielmärkten Europa und USA sowie nach Japan sind unterwegs, weitere verlassen in Kürze das Werk.

Noch bis Ende Juni 2020 läuft die derzeit weltweit erfolgreichste Kampagne im Bereich der e-Mobilität auf Indiegogo. Gut zu wissen: Im Rahmen dieser Kampagne sind bis zum 30. Juni 2020 Vorbestellungen für ca. 900 Euro möglich. Danach wird der Verkaufspreis voraussichtlich ca. 2.000 Euro betragen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: