Gründer der Woche: atmossphere - stylisch gegen miese Raumluft

Gründer der Woche 09/18


44 likes

Das aus 13 Schülerinnen und Schülern bestehende Münchner Start-up atmossphere hat ein umweltbewusstes, nachhaltiges und gesundheitsförderndes Produkt – das Moosbild – entwickelt, das zudem noch gut aussieht. Was es damit konkret auf sich hat, erfahren wir im Interview mit der Co-Gründerin Giulia Piller:

Wie seid auf eure innovative Idee gekommen?

Wir hörten von einer Studentengruppe in Stuttgart, die eine riesige Mooswand an einer stark befahrenen Straße aufstellten. Diese hatte den gleichen Effekt wie 256 filternde Bäume. Wir waren davon so begeistert und überlegten uns eine Idee, das sauerstoffreinigende Moos in Innenräume stylisch zu integrieren.

War es euch von Anfang an klar, dass am Ende ein echtes Start-up dabei herauskommen könnte?

Ja! Wir haben das Start-up im Rahmen des P-Seminars unserer Schule gegründet. Es war von Anfang an vorgesehen, dass wir ein Unternehmen gründen - nur das Produkt musste her.

Nun zu eurem Produkt. Was genau ist es und welchen Nutzen bietet es?

Das Produkt stellt ein designorientiertes Objekt in verschiedenen Ausführungen dar, das als Luftreiniger sowie als grünes Interior dient. Durch seine große Oberfläche filtert das Moos Staub aus belasteten Räumen und trägt gleichzeitig als Bild zu einer optischen Bereicherung bei.


sevDesk Buchhaltungssoftware

Als Gründer der Woche schenkt dir unser Partner die sevDesk-Buchhaltungssoftware für ein Jahr.

Deine Vorteile:

  • Belege einfach digitalisieren
  • Kein Abtippen von Rechnungen mehr - sevDesk erkennt sie automatisch
  • Rechnungen werden automatisiert verbucht

» hier als Gründer der Woche bewerben


Wer ist eure Zielgruppe?

Als Zielgruppe sehen wir einerseits Kunden jeder Altersgruppe, die ihren individuellen Stil leben, sowie auch Großbetriebe, Hotels oder Fitnessstudios.

Wie macht ihr auf euch und eure Moosbilder aufmerksam?

Wir sind sehr aktiv auf sozialen Medien, arbeiten gerade an unserer Website und erzählen so vielen Leuten wie möglich von unserer aufregenden Idee. Außerdem nehmen wir häufig an Messen teil, bei welchen wir unsere Produkte vorstellen.

Wie finanziert ihr eure Schülerfirma?

Da unsere Schülerfirma im Rahmen des Junior Expert Programms stattfindet, bei dem es sich um einen Wettbewerb handelt, ist unser Startkapital beschränkt. Es beläuft sich auf 900 Euro. Anhand von 90 verschiedenen Aktionären, die in unsere Firma mit jeweils 10 Euro investiert haben, sammelten wir unser Startkapital.

Kann man die Moosbilder schon kaufen?

Die Moosbilder kann man bereits seit ca. 2 Monaten kaufen. Bis jetzt haben wir sogar so viele Aufträge bekommen, dass wir ständig neu produzieren müssen. Jedoch muss unsere Website noch fertig gestellt werden, was gerade in Bearbeitung ist, damit die Kunden einfach und bequem bestellen können.

Welche Pläne habt ihr? Später mal als Vollzeit-Selbständige durchstarten?

Auf jeden Fall wollen wir das Unternehmen weiterführen – auch nach der Schule! Wir wollen bekannter werden, sodass wir bald in anderen Städten und großen Unternehmen vertreten sind.

Und last but not least: Was sind - aus deiner eigenen Erfahrung - die größten Vorteile und Nachteile, wenn man im Team gründet und arbeitet?

Die Vorteile sind auf jeden Fall die Erfahrungen, die man sammelt. Neben Spaß und Leidenschaft bei der Arbeit, merke ich, wie viel Neues und Wichtiges ich auch für mein späteres Leben lerne. Bei einer Gruppe von 13 Leuten kann man jedoch kleine Streitigkeiten nie vermeiden. Jeder muss seine Aufgaben erledigen, Deadlines einhalten, zu Besprechungen erscheinen und generell für ein gutes Arbeitsklima untereinander sorgen. Neben dem Abitur, welches wir alle zur Zeit im Auge haben, ist das alles jedoch nicht immer so leicht ...


Ich wünsche euch weiterhin viel unternehmerischen Erfolg und Spaß rund um euer ökologisches Moosbilder-Business!

Hier geht's zu atmossphere


Das Interview führte Hans Luthardt

Vorschläge für diese Rubrik an redaktion@starting-up.de


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben