Snaphapp – Fotobücher smart entstaubt


44 likes

Ein Gründer-Duo aus Jena hat Großes vor: Mit "geleiteten Fotobüchern" will es eine neue Ära dieser eher eingestaubten Printartikel starten und den Big Playern des Fotobuchmarktes ein Schnippchen schlagen.

Anne Schulz und Christian Trübenbach, das Gründer-Duo der eat app live UG

2018 wurden 9,25 Mio. Fotobücher in Deutschland abgesetzt – Tendenz bis 2022 sogar steigend. Große Player wie CEWE und Fotobuch XXL bestimmen dabei den Markt. Vor allem erstgenannter Anbieter nimmt eine dominante Position im Fotobuchmarkt ein – so wurden 2018 ganze 1,3 Mio. Fotobücher von diesem Dienstleister hergestellt – sogar mit einem Wachstum in diesem Segment von 7 Prozent zum Vorjahr.

Das erste App-geleitete Fotobuch auf dem deutschen Markt

Das Erstellen eines normalen Fotobuchs benötigt nicht gerade wenig Kreativität und erfordert zum Zeitpunkt der Erstellung eine hohe Aufmerksamkeit, da es an einem Stück erstellt wird. Das ist auch der Grund, wieso wir diese Aufgabe meist über Wochen vor uns hergeschieben.

Anne Schulz und Christian Trübenbach, die Gründer der eat app live UG und kreativen Köpfe hinter dem smarten Fotobücher-Business, arbeiteten fast sechs Jahren zusammen in einer Digitalagenturm, bevor sie im Oktober 2019 ihre erste gemeinsame Firma gegründet haben. Anne und Christian sind davon überzeugt, dass es Zeit ist, eine neue Ära der Fotobucherstellung zu eröffnen. Mit sog. geleiteten Fotobüchern will das Jenaer Start-up den Markt der Fotobücher ordentlich aufwirbeln.

Der Nutzer wird mit einer App angeleitet, zu welchen Motiven er ein Foto aufnehmen soll. Dem User soll es zukünftig möglich sein, aus verschiedenen Themen zu wählen, wie „Das erste Jahr meines Kindes“, „meine geliebte Katze“, „meine beste Freundin“ bis hin zu „Unsere Weihnacht 2020“ – oder „Meine Hochzeit – aus Sicht meiner Trauzeugin“. Das Fotobuch kann so nach und nach, Aufgabe um Aufgabe mit spannenden Inhalten gefüllt und am Ende super einfach bestellt werden. Damit ist es möglich, wichtige Momente zielgerichtet festzuhalten, neue Eindrücke zu entdecken und Fotobücher im Handumdrehen zu bestellen.

Snaphapp ist das erste App-geleitete Fotobuch auf dem deutschen Markt.

Snaphapp macht glücklich

Das erste Fotobuch-Thema der Gründer wird dem „Glücklichsein“ gewidmet und heißt Snaphapp. Beim Suchen und Aufnehmen der Bilder werden dem App-Nutzer Achtsamkeit oder Dankbarkeit vermittelt. Somit soll bereits das Erfüllen der 27 Aufgaben glücklich machen – das Fotobuch, welches nach dem Aufnehmen und Speichern der Aufgaben generiert wird, ist der krönende Abschluss einer Reise zum Glücklichsein – so kann man es immer wieder zur Hand nehmen und sich bewusst werden, wie schön das eigene Leben ist.  

Crowdfunding-Kampagne bis zum 1.12.19

Aktuell läuft zum ersten geleiteten Glücksfotobuch eine Crowdfunding-Kampagne auf startnext. Die Gründer versprechen, bis Weihnachten entsprechende Fotobuch-Gutscheine und Goodies versendet zu haben, sodass ihr dieses Jahr kein "antikes Fotobuch", sondern das Erlebnis eines geleiteten Fotobuchs verschenken könnt – also wie MyDays für Fotobücher.

"Danach geht es ans Ausbauen der App, z.B. die Möglichkeit, mehrere Bilder oder eigene Texte zu einer Glücksaufgabe hochzuladen. Wir haben auf jeden Fall noch reichlich Ideen. Auch ganz neue Themen zu geleiteten Fotobüchern würden wir angehen, wie z.B. zum Thema Liebe oder Katzen", so das eat-app-live-Gründer-Duo.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: