Kindsgut - altersgerechtes Spielzeug und Accessoires


44 likes

Das 2017 gegründete Kindsgut möchte Kids nicht mit Reizen überfluten, sondern altersgerecht und behutsam an die Benutzung von Spielsachen heranführen.

Ehepaar, Gründerduo und Geschäftsführer-Team Patrick und Corinna Links

Die Idee zu Kindsgut ist aus Eigenbedarf entstanden, denn als Patrick und Corinna Links Eltern wurden, haben sie zwar ein Überangebot an Kinderspielzeug und Accessoires vorgefunden – aber wenig davon hat sie wirklich begeistert. Entweder war das Design nicht ansprechend oder die Qualität beziehungsweise das Preis-Leistungs-Verhältnis war nicht überzeugend.

Profitabel in kürzester Zeit

Da war der Unternehmergeist geweckt und nur wenige Monate nach der Geburt seiner Tochter hat Patrick Links gemeinsam mit dem Familienfreund Dr. Bijan Niroomand Kindsgut im Frühjahr 2017 in Berlin als GmbH eintragen lassen: mit dem Ziel, nicht nur sinnvolle, sondern vor allem schöne Produkte für die Babys und Kinder zu entwickeln, an der die ganze Familie Freude haben kann.

Aus dieser Vision hat sich innerhalb kürzester Zeit ein profitables Unternehmen mit etablierter Marke, einem fünfzehnköpfigen Team und siebenstelligem Jahresumsatz entwickelt. Das Erfolgsrezept sind laut Corinna und Patrick Links gelebte Unternehmenswerte. Das Ehepaar und Geschäftsführerteam beweist eindrucksvoll, dass erfolgreiches Unternehmertum auf einer gesunden Work-Life-Balance und einer gelebten Markenidentität aufbauen kann.

Gründer- und Ehepartner: So klappt's!

Wenn man Corinna Links fragt, wie es klappt, dem eigenen Ehemann nicht nur im heimischen Wohnzimmer, sondern auch täglich im Büro zu begegnen, schmunzelt sie und erklärt: „Patrick und ich sind ein eingespieltes Team! Unsere Verantwortungsbereiche im Unternehmen sind aber klar voneinander getrennt. Natürlich ist es eine Herausforderung, private und berufliche Themen auseinanderzuhalten, aber die Vorteile, dass wir uns blind vertrauen, uns nicht voreinander profilieren müssen und immer komplett ehrlich zu einander sein können, überwiegen.“

Patrick Links ergänzt: „Unsere Tochter zeigt uns jeden Tag, wie besonders die Kindheit ist. Mit Kindsgut Produkten möchten wir diese kostbare Zeit für alle unvergesslich machen und für gemeinsamen Spielspaß mit der ganzen Familie sorgen. Was für unsere Kundinnen und Kunden gilt, wünschen wir uns natürlich auch für unser Team. Bei uns arbeiten Mütter, Väter und Familienmenschen, deren Freizeit wir genauso schätzen, wie unsere eigene.“

Bei Kindsgut sind flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit von Zuhause zu arbeiten oder bei Bedarf das Kind mit ins Büro zu bringen, daher eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus zählt Vertrauen zu den wichtigsten Unternehmenswerten, auf denen freies und selbstständiges Arbeiten, vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und die Chance, auch neben Kindsgut noch andere Herzensprojekte voranzutreiben, basieren.

Patrick Links: „Uns ist wichtig, dass Kinder nicht mit Reizen überflutet, sondern altersgerecht und behutsam an die Benutzung von Spielsachen herangeführt werden"


Gewinne unabhängig reinvestieren

So zeigt Kindsgut bereits seit rund drei Jahren, wie zeitgemäße und authentische Unternehmensführung gelingt. Patrick Links setzt dafür auf gesundes Wachstum in allen Unternehmensbereichen: „Der Wert eines Unternehmens bemisst sich nicht in der Anzahl der Menschen, die es beschäftigt. Betriebswirtschaftlich ist es viel spannender ein Unternehmen aufzubauen und für stetiges Wachstum zu sorgen, ohne dass sich die Mitarbeiterzahlen exponentiell mitentwickeln. Wir haben uns immer eigene Ziele gesetzt und uns bewusst die Freiheit erhalten, es nicht Investoren recht machen zu müssen. So konnten wir stets unserer Vision treu bleiben und Gewinne direkt in die Produktion neuer Ideen reinvestieren.“

Während die meisten neuen Marken am Anfang vor allem viel Geld in PR und Marketing investieren, hat sich Kindsgut dagegen auf cleveren Vertrieb mit einer Multimarktplatz-Strategie sowie die Automatisierung vielfältiger Prozesse spezialisiert und lässt das durchdachte Produktsortiment für sich sprechen. So kann das Unternehmen agil bleiben und trotzdem sein Ziel verfolgen: ein nachhaltiges Familienunternehmen aufzubauen, was später an die nächste Generation übergeben werden kann.

Patrick Links ist Diplom-Kaufmann und brachte zur Gründung von Kindsgut mehr als zehn Jahre Erfahrung im Managementbereich mit. Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Supply-Chain-Management, Projektmanagement, Produktions- und Prozessoptimierung. Corinna Links ist ehemalige COO von Vertical Media, dem Verlag hinter u.a. Gründerszene. Letzteres baute sie innerhalb von nur sieben Jahren von einem kleinen Blog zu einem 70 Personen-starken Medienhaus auf. Dr. Bijan Niroomand ergänzt die Geschäftsführung als Volljurist. Er arbeitete vor der Gründung von Kindsgut für eine internationale Großkanzlei und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Ver-trags- und Steuerrecht.

Kindsgut ist ein kreativer Gemeinschaftserfolg

Die ersten Kindsgut Produkte wurden 2017 über Online Marktplätze verkauft, schnell kamen stationäre Fachhandelsketten, nationale und internationale Spielzeuggeschäfte sowie exklusive Shopping Clubs hinzu. 2018 wurde das erste eigene Lager eingeweiht und 2019 folgte ein eigener Kindsgut Online-Shop. Ungeschlagener Bestseller mit über 100.000 Verkäufen ist das Kindertöpfchen im Wal-Design, dicht gefolgt von verschiedenem Holzspielzeug und den Hüpftieren.

„Manchmal können wir es kaum glauben, dass schon hunderttausende Familien in Europa unsere Produkte zu Hause haben. Und dann erinnere ich mich selbst daran, wie hart und verantwortungsvoll wir alle dafür arbeiten und wieviel Liebe wir in unsere Firma und die Designs stecken. Das ist unsere Erfolgsformel!“ so Corinna Links. Patrick Links fügt hinzu: „Wir wissen und wertschätzen, dass Kindsgut ein Gemeinschaftserfolg von vielen kreativen Köpfen ist. Wir haben ein tolles Team aus Spezialistinnen und Spezialisten, die individuelle Stärken einbringen, die für den Unternehmenserfolg unverzichtbar sind.“

Hochwertige Produkte mit Liebe zum Detail

Was Kindsgut von anderen Spielzeuganbietern unterscheidet, ist vor allem das reduzierte, Gender neutrale Design der Produkte, das moderne Eltern begeistert. Aber die Liebe zum Detail hört bei der Ästhetik nicht auf. Neben hohen pädagogischen und optischen Ansprüchen an das gesamte Sortiment legt das Berliner Unternehmen auch ein großes Augenmerk auf die Qualität jedes seiner Produkte. Dafür wird das gesamte Sortiment regelmäßig strengen Kontrollen unterzogen. Dass alle Produkte schadstofffrei und in anerkannten Verfahren getestet sind, ist für Kindsgut eine Selbstverständlichkeit.

Auch das Thema Nachhaltigkeit liegt dem Team sehr am Herzen. Von Beginn an setzte das Unternehmen auf eine umweltfreundliche Produktion und die Verwendung nachhaltiger Rohstoffe. Das Sortiment wird bedacht erweitert und von kleinen wie großen Experteb getestet. So ist beispielsweise die Produktmanagerin bei Kindsgut auch ausgebildete Kleinkind Pädagogin und begleitet Patrick Links rund um neue Produktideen.

Patrick Links betont: „Uns ist wichtig, dass Kinder nicht mit Reizen überflutet, sondern altersgerecht und behutsam an die Benutzung von Spielsachen herangeführt werden. Die Kindsgut Produkte sollen die kindliche Fantasie anregen und gezielt die feinmotorischen Fähigkeiten der Kleinen unterstützen. Dass sie auch den Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern, ist die Kür.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: