Geschäftsideen Erlebnisgastronomie: erst rätseln, dann essen

Mysteriöses im Rätsel-Restaurant


44 likes

Fast auf der ganzen Welt begeistern sich Menschen für Live-Escape-Games: Eine Gruppe wird in einem Raum eingeschlossen und muss in einem fest vorgegebenen Zeitraum verschiedene Rätsel lösen, um sich zu befreien.

Allein in Deutschland gibt es mehr als 300 Anbieter in mehr als 150 Städten. Man könnte die Geschäftsidee ein wenig umwandeln, dachten sich Bruno und Anita Bertoli, Besitzer und Gastgeber des Landgasthofs Sommerfeld in dem Dorf Pragg-Jenaz in der Schweiz. Die findigen Gastronomen entwickelten ihre eigene Geschäftsidee und eröffneten im Dezember 2016 das Rätselrestaurant Misterius im ehemaligen Weinkeller eines Landgasthofes.

Wer Eintritt in das Restaurant erhalten will, muss zuerst ein Rätsel lösen. Anschließend muss der Tisch an die richtige Stelle gerückt werden, bevor als Entlohnung für die Arbeit ein Aperitif kredenzt wird. Die Wartezeit zwischen den einzelnen Gängen wird mit weiteren Rätseln und Geschicklichkeitsspielen überbrückt. Je nachdem, wie lange die Gäste für die Lösung der Rätsel brauchen, dauert das kulinarische Vergnügen zwei bis drei Stunden. Und dabei ist das Vergnügen nicht einmal kostspielig.


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben