Geschäftsideen Fitness: das Ein-Personen-Studio

Fitnessstudios im Telefonzellenformat


44 likes

Viele Mitglieder nutzen in den Fitnessstudios nur wenige ausgewählte Geräte. Müssen deshalb alle Fitnessstudios eine große Auswahl an Geräten anbieten? Diese Frage stellten sich die Gründer eines chinesischen Start-ups. Ihre Geschäftsidee: eine Kabine, in der nur wenige ausgewählte Fitnessartikel und Geräte zur Verfügung stehen und die nur von einer Person zu einem Zeitpunkt genutzt werden kann.

Misspao

Der Markttest der Geschäftsidee war so erfolgreich, dass die Firma Misspao mehrere hundert ihrer Kabinen in chinesischen Städten installieren will. Via App können die Nutzer die Kabine öffnen und anschließend die Fitnessgeräte in der Kabine nutzen. Zudem gibt es in jeder Kabine einen Bildschirm mit weiteren Informationen und einem Unterhaltungsprogramm. Ganz wichtig für China: In der Kabine gibt es eine Lüftungsanlage inkl. Luftfilterung. Abgerechnet wird pro Minute (die Nutzungsgebühr liegt bei ca. 0,25 Euro pro Minute). Bezahlt wird via App. Die Kabinen werden regelmäßig von Mitarbeitern hinsichtlich Funktion und Sauberkeit überprüft und gewartet.

Der Vorteil der Geschäftsidee ist, dass diese Fitnesskabinen nicht nur theoretisch an jeder Straßenecke aufgestellt werden können, sondern auch kein ständig anwesendes Servicepersonal benötigen. Zudem können die Kabinen auch in Gebäuden installiert werden, die Geschäftsidee stellt also eine Inhouse-Lösung für Shopping-Center, Büro- und Wohngebäude etc. dar.


Sie möchten selbst ein Unternehmen gründen oder sich nebenberuflich selbständig machen? Nutzen Sie jetzt Gründerberater.deDort erhalten Sie kostenlos u.a.:

  • Rechtsformen-Analyser zur Überprüfung Ihrer Entscheidung
  • Step-by-Step Anleitung für Ihre Gründung
  • Fördermittel-Sofort-Check passend zu Ihrem Vorhaben