Dynamic Video: das Filmstudio für die Westentasche


44 likes

Mit ihrer App Mozaik wollen die Dynmic-Video-Gründer nicht nur den Film- und Video-Studios Paroli bieten, sondern die Marketing- und Social-Media-Kommunikation verändern.

Die Dynamic-Video-Gründer Neele de Vries und David Knöbl, (c) Dynamic Video, Picture Framing GmbH

Das Videoportal TikTok hat weltweit rund 800 Millionen Nutzer. Davon kann Dynamic Video aktuell nur träumen. Aber auch das Allgäuer Start-up Dynamic Video schickt sich an, die Video- und Filmwelt zu revolutionieren. Denn mit ihrer App Mozaik wollen die beiden Gründer Neele de Vries und David Knöbl nicht nur Film- und Video-Studios ein recht großes Stück vom Umsatzkuchen wegnehmen, sondern auch unsere Marketing. und Social-Media-Kommunikation  umwälzen.

Business-Videos selbst erstellen

Ob Makler, Handwerker, Autoverkäufer, Lehrer oder Schüler: Für einen Video-Dreh braucht es fortan weder Studio, Fachkenntnis, noch teures Equipment oder gar Agenturen. Die App Mozaik ist so einfach und genial durchdacht, dass ab sofort jedes Unternehmen eigene, professionelle Videos in kürzester Zeit zustande bringt „Unsere Vision ist es, professionelle Video-Produktion jedem zugänglich zu machen“, so Co-Founder und CEO Neele de Vries. Um diese Vision wahr werden zu lassen, automatisiert die Software den gesamten Prozess einer Film-Produktion.

Unmerklich „nimmt die Software den Filmer an die Hand“ und führt ihn – Schritt für Schritt – durch den gesamten Herstellungsprozess, von der Konzeption bis hin zum finalen Schnitt. Unternehmen oder Agenturen können dadurch Kosten sparen und für ihre Kunden mit Hilfe dieser Software Videos eigenständig und indoor erstellen. Dazu braucht es weder teures, technisches Equipment, medienaffines Personal noch Studios oder komplizierte Schnittprogramme. Alles, was es zur Erstellung professioneller Videos bedarf, ist die App und ein Smartphone. Am Ende wird der Filmer mit einem gebrandeten, professionellen und zugleich authentischen Video belohnt.

Mozaik, die App von Dynamic Video, macht das Handy zum Filmstudio, (c) Dynamic Video, Picture Framing GmbH

Videos für alle Fälle

Die Einsatzfelder der App, die es gestaffelt nach der Zahl produzierter Videos zur Monatspauschale gibt, sind vielseitig. Ganz gleich ob ein Produkt- oder Erklärvideo erstellt werden soll, ob Tipps, Restaurants oder Urlaubsregionen vorgestellt, Wohnungen oder Autos verkauft, Coaching und Teamwork visualisiert, Web-Auftritte oder Social-Media-Kommunikation attraktiver gestaltet oder weiter optimiert werden sollen. Die App hält für unterschiedliche Branchen und Aspekte Video-Vorlagen bereit und gibt Empfehlungen, wie die Wirkung des geplanten Videos weiter verbessert, Reichweite und Akzeptanz möglichst erhöht werden können.

Videos sorgen für mehr Nähe

Während der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass es mit der Digitalisierung in unseren Schulen noch immer ziemlich schlecht aussieht. Es mangelt an Equipment, Servern, Bandbreite und Kompetenzen. Lehrer sind teilweise noch in der „Kreidezeit“ verankert und fahren kopierte Aufgabenzettel zu ihren Schülern. Mozaik macht auch hiermit Schluss. Es hält nicht nur die Online-Kommunikation aufrecht, sondern spart auch noch Kosten. Denn wenngleich Notebook oder PC nicht selten zuhause noch fehlen: Ein Smartphone hat fast jeder Jugendliche.

Und Lehrer brauchen – um mit der Zeit zu gehen – dank Mozaik auch keine Digital-Kenntnisse. Zugleich kommunizieren sie aber nicht nur auf Augenhöhe mit ihren Schülern. Mit solchen Video- Botschaften sprechen sie zugleich auch noch dieselbe Sprache wie die Jugendlichen. TikTok lässt grüßen ...

„Durch passende Videos möchten wir dazu beitragen, die interne und externe Kommunikation auch in der Krise zu verbessern“, erklärt Neele de Vries. „Videos sorgen für mehr Nähe zu Schülern, Kunden oder Mitarbeitern, verbessern die Anschaulichkeit und die persönliche Interaktion.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: