Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (RINA 2014–2020)

Förderung zum Schaffen und Sichern wettbewerbsfähiger Dauerarbeitsplätze durch Unterstützung von gewerblichen Unternehmen gemäß KMU-Definition bei Investitionsvorhaben mit einem Nachrangdarlehen. Durch die eigenkapitalnahe Funktion kann so die Kapitalstruktur und Bonität des Unternehmens verbessert werden. Gefördert werden Errichtungsinvestitionen, Ausbau der Kapazitäten einer bestehenden Betriebsstätte Diversifizierung der Produktion in vorher nicht hergestellte Produkte, grundlegende Änderung des gesamten Produktionsprozesses sowie der Erwerb stillgelegter oder von Stilllegung bedrohter Betriebsstätten. Das Darlehen finanziert bis zu 75% der förderfähigen Kosten.

Datenblatt - Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (RINA 2014–2020)

Typ der Förderung (mehr Infos): Darlehen

Fördersumme: Von 20.000 € bis 5 Mio. €, max. 500.000 € je Arbeitsplatz, mind. 70.000 € Investitionsvolumen

Zielgruppe: Etablierte Unternehmen

Fördergebiet: Sachsen

Regionale Einschränkungen: GWR Fördergebiete

Anbieter: Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB)

Link: Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (RINA 2014–2020)

Zweck der Förderung (mehr Infos): Investitionen, Betriebsmittel, Übernahme Unternehmen

Energie- und Ressourceneinsparung (mehr Infos): Keine Förderung für Vorhaben im Bereich der erneuerbaren Energien

Personenbezogen: Nein

Unternehmensbezogen: Ja

Begonnene Vorhaben: Können nicht gefördert werden. Antrag vor Beginn des Vorhabens stellen!

Umsatzgrenze: Max. 50 Mio. €

Mitarbeitergrenze: Weniger als 250 Mitarbeiter

Laufzeit: Max. 15 Jahre

Sicherheiten: Sicherheiten werden nicht bestellt

Kombination mit anderen Fördermitteln: Wird meist in Kombination mit dem GRW-Investitionszuschuss vergeben

Antragstellung: Antrag und Abwicklung durch Hausbank

Stand vom: 12. November 2015

Passt dieses Fördermittel zu Ihrem Vorhaben?

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses persönliches Erstgespräch mit einem Fördermittel-Experten in Ihrer Region.

Unsere Berater

  • begleiten Sie und Ihr Finanzierungsprojekt bis zum Erhalt der Fördermittel
  • verfügen über ein großes Netzwerk an Bankpartnern und Investoren
  • coachen und begleiten Sie bei Bankverhandlungen
  • unterstützen Sie bei der Businessplan- und Finanzplanerstellung
  • kümmern sich um die Bezuschussung Ihrer Beratung
  • sind bei der KFW, BAFA und den Landesförderbanken akkreditiert

Sagen Sie uns, wann wir Sie zur Terminvereinbarung Ihrer kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung anrufen dürfen.

Disclaimer: Beachten Sie, dass StartingUp trotz sorgfältigster Kontrolle und laufender Aktualisierung der Förderdaten keine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit der Fördermittel-Informationen übernehmen kann. Sollten Sie Fehler entdecken, teilen Sie diese bitte unserer Fördermittel-Redaktion mit: [email protected]