Hessisches Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen (HALM)

Förderung einer besonders nachhaltigen Landbewirtschaftung zum Erhalt der biologischen Vielfalt und Kulturlandschaft, zum Wasser-, Boden- und Klimaschutz. Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe oder von Betrieben des Weinbaus gemäß KMU-Definition, sowie Zusammenschlüsse von Inhabern erhalten einen Zuschuss als Anteilsfinanzierung oder Festbetrag pro Fläche/Baum/Tier je nach Art der Maßnahme. Gefördert werden die Bereiche Zusammenarbeit, ökologischer Landbau, besonders nachhaltige Verfahren im Ackerbau, besonders nachhaltige Verfahren bei Dauerkulturen, Arten- und Biotopschutz.

Datenblatt - Hessisches Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen (HALM)

Typ der Förderung (mehr Infos): Zuschuss

Fördersumme: Abhängig vom jeweiligen Förderbereich

Zielgruppe: Etablierte Unternehmen

Fördergebiet: Hessen

Anbieter: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Projektträger: Regierungspräsidium Darmstadt, Regierungspräsidium Gießen

Link: Hessisches Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen (HALM)

Zweck der Förderung (mehr Infos): Investitionen, Betriebsmittel

Personenbezogen: Ja

Unternehmensbezogen: Ja

Begonnene Vorhaben: Können nicht gefördert werden. Antrag vor Beginn des Vorhabens stellen!

Umsatzgrenze: Max. 50 Mio. €

Mitarbeitergrenze: Weniger als 250 Mitarbeiter

Laufzeit: Mind. 5 Jahre Verpflichtungszeitraum

Antragstellung: Antrag an den zuständigen Landkreis, das Regierungspräsidium Darmstadt (Maßnahmen im Weinbau) oder das Regierungspräsidium Gießen (tiergenetische Maßnahmen)

Stand vom: 26. Oktober 2015

Passt dieses Fördermittel zu Ihrem Vorhaben?

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses persönliches Erstgespräch mit einem Fördermittel-Experten in Ihrer Region.

Unsere Berater

  • begleiten Sie und Ihr Finanzierungsprojekt bis zum Erhalt der Fördermittel
  • verfügen über ein großes Netzwerk an Bankpartnern und Investoren
  • coachen und begleiten Sie bei Bankverhandlungen
  • unterstützen Sie bei der Businessplan- und Finanzplanerstellung
  • kümmern sich um die Bezuschussung Ihrer Beratung
  • sind bei der KFW, BAFA und den Landesförderbanken akkreditiert

Sagen Sie uns, wann wir Sie zur Terminvereinbarung Ihrer kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung anrufen dürfen.

Disclaimer: Beachten Sie, dass StartingUp trotz sorgfältigster Kontrolle und laufender Aktualisierung der Förderdaten keine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit der Fördermittel-Informationen übernehmen kann. Sollten Sie Fehler entdecken, teilen Sie diese bitte unserer Fördermittel-Redaktion mit: foerdermittel@starting-up.de