Tipps aus der Löwenhöhle, Teil 8

Survival-Tipps für Gründer

Autor: Felix Thönnessen
44 likes

Hinter den Kulissen der VOX-Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” ist Felix Thönnessen mit von der Partie – als Coach und Berater. Er hat mit den Kandidaten ihre Präsentationen trainiert und an den Business-Modellen gefeilt. Die neue Staffel von "Die Höhle der Löwen" läuft auf Hochtouren – Felix Thönnessen gibt auf starting-up.de nach jeder Sendung einen exklusiven Tipp für Start-ups.

“70% aller Menschen vertragen kein Laktose. Die Folgen sind Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen. Das ergibt in Deutschland einen Markt von über 55 Millionen Kunden.” Jetzt wissen Sie auch, warum alles von laktosefreien Lebensmitteln geflutet wird. Doch die Annahme ist vollkommen falsch. Recherchieren Sie richtig, bevor Sie mit Ihren Kalkulationen anfangen. Das hilft vor allem Ihnen. Denn so können Sie sich auf die richtige Zielgruppe fokussieren.

Doch auch bei wichtigen Unternehmenskennzahlen ist eine richtige Faktenlage wichtig. Viele Gründer schmeißen mit verschiedenen Fachbegriffen und Quoten um sich, ohne sie wirklich zu kennen. “Wir haben eine Umsatzrendite von 50%.” Ohja, krass, wo kann ich investieren? Oder meinten Sie vielleicht doch den Deckungsbeitrag? Wie elementar wichtig das ist, wird Ihnen spätestens am Ende jedes Monats bewusst, wenn Sie von Ihrer Selbstständigkeit leben müssen und es irgendwie nicht für mehr als das Existenzminimum reicht. Haben Sie vielleicht falsch kalkuliert? Die falschen Daten genutzt? Waren Sie zu euphorisch? Sie sollten in diesem Punkt knallhart und staubtrocken sein.

Wir sprachen neulich viel von Emotionen und Gefühlen, doch ihr Steuerberater und Buchhalter kennt sowas nicht. Erst recht nicht die GuV (Gewinn- und Verlustrechnung) oder Bilanz. Die haben von Gefühlen noch nie etwas gehört. Deswegen, seien Sie ehrlich zu sich selbst, kalkulieren Sie alle Kosten und Risiken mit ein und vergessen Sie vor allem nicht den Fiskus. Der verdient an allem mit, was Sie tun. Im Zweifel einfach einen Rat bei Experten einholen. Der Steuerberater weiß für gewöhnlich mehr, als wir alle.

(Dieser Beitrag wurde gesponsert von Ihrem Steuerberater um die Ecke!)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: