Tipps aus der Löwenhöhle, Teil 1

Survival-Tipps für Gründer

Autor: Felix Thönnessen
44 likes

Hinter den Kulissen der VOX-Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” ist Felix Thönnessen mit von der Partie – als Coach und Berater. Er hat mit den Kandidaten ihre Präsentationen trainiert und an den Business-Modellen gefeilt. Sein Credo: „Ein guter Startupper muss schnell mit einer präzisen Idee Geldgeber für sich gewinnen.“ Das macht einerseits eine Show wie „Die Höhle der Löwen“ spannend und ist andererseits eine wichtige Survival-Regel für Gründer. Die neue Staffel von "Die Höhle der Löwen" ist gestartet – Felix Thönnessen gibt auf starting-up.de nach jeder Sendung einen exklusiven Tipp für Start-ups.


Survival-Tipp 1: Produktnutzen

Das Problem, was ich mit vielen Produkten habe ist, dass ich sie nicht verstehe bzw. nicht verstehe wofür man sie wirklich braucht. Natürlich ist es leicht zu sagen, dass ein gutes Produkt immer ein Problem lösen muss. Ehrlich gesagt schaffen manche Produkte eher neue Probleme.

Aber wenn Sie mit Ihrem Produkt überzeugen wollen, dann sollte Ihres vor allem verständlich sein. Was der Kunde nicht versteht, kauft er nicht. Bringen Sie Ihr Produkt auf den Punkt, stellen Sie die Vorteile heraus. Oft haben Sie nur kurz Zeit. Ihr Produkt einem Kooperationspartner oder einem Kunden zu präsentieren. Diese Zeit bekommen Sie geschenkt, machen Sie etwas aus Ihrem Geschenk. Überlegen Sie vorab: Welche Informationen können Sie als vorhanden voraussetzen? Welche Begriffe sollten bekannt sein? Warum sollte ich Interesse an Ihrem Produkt haben?

Wecken Sie Begehrlichkeiten. Ich trainiere das mit meinen Start-ups oft sehr lange, aber die Arbeit lohnt sich. Probieren Sie das mit Leuten aus, die keine Ahnung von dem haben, was Sie genau tun. Genau diese Leute werden Ihnen helfen, die Stellen zu finden, an denen etwas nicht wirklich rund ist.

Wenn Sie etwas völlig neues auf den Markt bringen wollen, spielt dieser Punkt eine noch größere Rolle. Wir Menschen sind oft erst einmal skeptisch gegenüber Dingen, die wir nicht kennen. Es entsteht eine Barriere, und wir sind froh, wenn das Produkt oder die Dienstleistung erst einmal jemand anderes testet. Es gibt mehr Follower als First Mover.

Räumen Sie Barrieren aus dem Weg und machen Sie klar, dass Ihr Produkt einen Nutzen hat und erklären Sie Einzelheiten detailreich, ohne das große Ganze aus dem Augen zu verlieren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: