5 Tipps für besseres Networking

Wie Sie besser, nachhaltiger und seriöser netzwerken


44 likes

Networking ist das A und O, um sich in der Branche einen Namen zu machen. Trotzdem schaffen es nicht viele, ein gesundes Netzwerk zu führen und aufrecht zu erhalten. Wir zeigen Ihnen 5 Tipps, wie Sie besser und seriöser netzwerken.

netzwerken networking

1. Verstehen Sie Ihr Netzwerk

Ein Netzwerk ist ein Geben und Nehmen. Damit es stabil bleibt, sollten Sie keineswegs egoistisch sein und nur darauf zurückgreifen, wenn Sie etwas benötigen. Stellen Sie sich die Frage, was Sie zu dem Netzwerk beitragen können. Das können Kontakte, Fachwissen oder Ähnliches sein. Überlegen Sie zuerst, welchen Nutzen Sie für ein Netzwerk haben, bevor Sie den Nutzen eines Netzwerkes für sich in Betracht ziehen.

2. Bauen Sie Ihr Netzwerk auf

Netzwerkveranstaltungen wie Messen, Vorträge, Tagungen, Business-Essen oder Diskussionsrunden eignen sich hervorragend, um Ihr Netzwerk zu pflegen und zu verbessern. Seien Sie auf jeden Fall bei diesen Veranstaltungen präsent und bereiten Sie sich gezielt vor. Finden Sie heraus, welche Networking-Events für Gründer in Ihrer Umgebung stattfinden. Informieren Sie sich über teilnehmende Gäste, um interessante Gesprächsthemen zu finden. Legen Sie sich Visitenkarten oder Flyer zu. Das hilft Ihren Kontakten, Sie in Erinnerung zu behalten.

3. Stabilisieren Sie Ihr Netzwerk

Damit Sie sich ein stabiles Netzwerk aufbauen können, sollten Sie sich im Klaren sein, wofür Sie dieses überhaupt benötigen. Behalten Sie das Ziel Ihres Netzwerkes immer im Kopf. Zu viele Köche verderben den Brei. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viele Personen in Ihrem Netzwerk haben. Wenige gute Kontakte sind besser als viele Schlechte. Nutzen Sie unbedingt Online-Plattformen wie Xing oder LinkedIn. Diese eignen sich hervorragend, um einen Erstkontakt herzustellen.

4. Pflegen Sie Ihr Netzwerk

Wie in einer zwischenmenschlichen Beziehung gelten auch in Netzwerken die Werte des Menschen. Die Wichtigsten sind Zuverlässigkeit, Vertrauen, Höflichkeit und Ehrlichkeit. Bleiben Sie mit Ihren Netzwerkpartnern in konstantem Kontakt, ohne aufdringlich zu erscheinen. Das geht sehr gut, indem Sie z.B. ein spontanes Abendessen bei der Durchreise durch eine Stadt organisieren.

5. Vermeiden Sie Fehler

Der größte Fehler ist ganz einfach gar nicht zu netzwerken. Viele Jungunternehmer ignorieren die Macht der Netzwerke und verbauen sich so Chancen, ihr Start-up bekannter zu machen. Die graue Maus zu spielen wäre Ihr Tod. Versuchen Sie durch kompetentes Auftreten aufzufallen. Wirken Sie dabei aber nicht arrogant. In fast keinem beruflichen Feld passt die Aussage, „Man erntet, was man sät“, so gut wie beim Networking.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: