Aller Anfang ist schwer? Muss nicht sein!


44 likes

Im „Unternehmer-MBA“ am Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) lernen die Teilnehmer wie man ein Unternehmen erfolgreich aufbaut und führt.

Egal ob als Gründer, Unternehmensnachfolger, Geschäftsführer oder als Verantwortlicher für einen bestimmten Unternehmensbereich: Viele Führungskräfte haben Anfangsschwierigkeiten bei der Bewältigung neuer beruflicher Herausforderungen. Im „Unternehmer MBA“ stellen sich die Studierenden die Frage, wie bewältige ich diese  Hindernisse erfolgreich?

Der berufsbegleitenden MBA-Studiengang Unternehmensgründung und -führung richtet sich vor allem an Unternehmensgründer, Nachfolger von Familienunternehmen, Selbstständige und Gründungsinteressierte. Aber auch künftige Führungskräfte in Unternehmen und Konzernen werden in diesem Studiengang optimal auf die Herausforderungen des Berufsalltags vorbereitet. Sie lernen die täglichen Probleme aus der Sicht eines Unternehmers kennen und erkennen welche Entscheidungen getroffen werden müssen, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Dieses Wissen wird in der heutigen Zeit nicht mehr ausschließlich von Unternehmern allein gefordert. Auch von Verantwortlichen für Unternehmensbereiche und Abteilungen wird immer häufiger erwartet, über den Tellerrand hinaus zu blicken und die täglichen Herausforderungen gesamtunternehmerisch anzugehen und abteilungsübergreifende Lösungen zu finden.

Durch die äußerst praktische Ausrichtung des Studiengangs hat die THD einen deutschlandweit einzigartigen MBA entwickelt. Hochkarätige Dozenten aus der freien Wirtschaft halten einen großen Teil der Vorlesungen und geben neben dem theoretischen Input ihre Erfahrungen an die Studierenden weiter. Für diese geht es anschließend direkt an die praktische Umsetzung im Unternehmen. Sie entwickeln gemeinsam Strategien und anwendbare Lösungen. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist dabei der Austausch innerhalb der Gruppe: „Jeder kann sich mit praktischen Beispielen aus seinem Unternehmensalltag einbringen und so profitieren die Studierenden von den Erfahrungen der Kommilitonen“, schildert Peter Apfelbeck, Weiterbildungsreferent der THD. Studiengangsleiter Prof. Dr. Thomas Geiß bestätigt: „Zum Konzept dieses MBA gehört, dass die Gruppe voneinander lernt. Alle Teilnehmer kommen aus der Praxis und haben entsprechende Erfahrungen. Dadurch dass sie meist aus vielen unterschiedlichen Branchen kommen, ergänzen  sich die Studierenden gegenseitig bei der Bearbeitung von Fallstudien und Lösungsstrategien.“ In Studienarbeiten behandeln die Teilnehmer bevorzugt Situationen aus ihrem Beruf. So profitiert auch ihr Unternehmen schon während des MBA-Studiums direkt von den neu erworbenen Kompetenzen.

Ein Highlight des Studiengangs ist der gemeinsame Auslandsaufenthalt der Studiengruppe an der Santa Clara University, direkt im Silicon Valley, USA. Neben Vorträgen an der Eliteuniversität besuchen die Teilnehmer unter anderem auch die Internetgiganten Google und Apple. Dadurch lernen sie von den ganz Großen, wie man ein Unternehmen erfolgreich führt.

Durch die besondere Konzeption der Vorlesungen ist der „Unternehmer-MBA“ auch zeitlich sehr gut mit dem Beruf vereinbar. Präsenzveranstaltungen finden drei Semester lang einmal monatlich an vier Tagen (i.d.R. Do – So) statt. Im vierten Semester erstellen die Teilnehmer ihre Masterarbeit. Anschließend lassen sie die Hüte fliegen und bekommen den akademischen MBA-Titel verliehen.

Der Unternehmer-MBA startet im Oktober 2017 bereits zum dreizehnten Mal. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Juli 2017 möglich. Zulassungsvoraussetzungen sind u.a. ein abgeschlossenes Erststudium sowie anschließend mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Für nähere Informationen steht Weiterbildungsreferent Peter Apfelbeck unter Tel. 0991/3615-425 oder unter peter.apfelbeck@th-deg.de gerne zur Verfügung.

    Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Korrekturvorschläge haben, nutzen Sie unsere Kommentarfunktion.