Life is a Pitch - Samsung unterstützt Start-Ups


44 likes

Gutes Pitchen vor Investoren kann man jetzt lernen: Samsung bietet die neue Veranstaltungsreihe „Life is a Pitch“ für Startups. StartingUp hat die Events begleitet.

Kaum etwas löst in Gründern so gemischte Gefühle aus wie der Investoren-Pitch. Nur wenige Minuten können darüber entscheiden, ob es weiter geht mit dem eigenen Start-Up – oder eben nicht. Auch wenn ein guter Pitch immer authentisch sein muss und nicht einstudiert wirken darf, lassen sich bestimmt Abläufe trainieren.

Im Oktober und November 2016 konnten ausgewählte Startups auf „Life is a Pitch“ in Berlin und München von Profis lernen und ihre Pitches testen und optimieren. Samsung will jungen Gründern damit sehr konkret Hilfestellung für ihr Startup geben. „Nach der positiven Resonanz im Vorjahr haben wir uns entschlossen, unser Engagement für Gründer mit der „Life is a Pitch“-Serie fortzusetzen“, erklärt Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communication B2B, Samsung Electronics GmbH. „Uns ist es einfach wichtig, Start-Ups handfeste Tipps und praktische Unterstützung zu geben, von der sie in der Gründungsphase profitieren können. Für die erfolgreiche digitale Transformation ist die Innovationskraft junger Start-Ups unentbehrlich. Daher möchten wir unseren Beitrag leisten, um die wachsende Gründerszene in Deutschland zu fördern.“

Kathrin Adamski (links) ist zertifizierte Medientrainerin, Moderatorin und Redakteurin.

Praktisches Pitch-Coaching bekommen die Startups von Medienprofis wie Kathrin Adamski. In ihren Pitch-Workshops hilft sie den Gründern, an ihren Präsentationen zu feilen und die eigenen Ideen und Alleinstellungsmerkmale überzeugend zu kommunizieren. Was für die erfahrene Trainerin das Wichtigste bei einem guten Pitch ist, fasst sie so zusammen: „Ein Pitch ist dann perfekt, wenn der Präsentator als Person authentisch und kompetent auftritt, wenn er der Zielgruppe innerhalb von wenigen Minuten das Geschäft verständlich machen kann und wenn man seine Begeisterung und Überzeugung spürt. Und schließlich kommt es natürlich auch drauf an, die Fragen des Auditoriums kurz und prägnant zu beantworten. NoGos in Pitchsituationen sind definitiv, wenn man die Zuhörer mit Folien erschlägt, die keiner erfassen kann, seine Präsentation ablesen muss, die kritischen Aspekte seines Themas nicht auf der Pfanne hat und vor allem, wenn jemand keine Freude an Kommunikation oder keinen Spaß daran hat, sich zu präsentieren.“

Medienprofi Kathrin Adamski in Aktion.

„Die Teilnehmer bekommen einen ganzen Tag lang exklusive und wertvolle Informationen von Experten, können mit Pitch-, Präsentations- und Start-Up-Profis direkt ins Gespräch kommen und sich wertvolles Wissen aneignen. Das ganze sehr praxisorientiert und individuell.  Und wer offen ist für konstruktive Kritik und Tipps für neue Herangehensweisen, wird in dieser Veranstaltung sehr belohnt.“

Die Suche nach dem perfekten Pitch: Interview mit Spacelab CEO Martin Sinner

Die Suche nach dem perfekten Pitch: Interview mit Spacelab CEO Martin Sinner



Neben dem Workshop hatten die aufstrebenden Unternehmer außerdem die Möglichkeit, vom Austausch mit erfahrenen Entwicklern und Experten von Samsung zu profitieren, die ihre besten Tipps teilen. Am Ende der Veranstaltung konnten die Teilnehmer das neu gewonnene Wissen in einer Pitch-Runde praktisch umsetzen und müssen sich dabei auch den Fragen ihres Publikums stellen. Das Start-Up, das den überzeugendsten Pitch ablieferte, erhielt ein Samsung Flagship-Produkt.

    Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Korrekturvorschläge haben, nutzen Sie unsere Kommentarfunktion.