Gründer der Woche: Wutraum – Zerstörung aus Leidenschaft

Gründer der Woche, KW 35


44 likes

Seit 2008 kann man im eigens dafür eingerichteten Anger Room in Dallas/Texas Mobilar zertrümmern, um sich auf diese Weise abzureagieren. Hartmut Mersch hat nun in München-Pasing den "Wutraum München" eröffnet. Ob das Konzept in Deutschland genauso gut funktioniert wie in den USA – darüber haben wir uns mit ihm unterhalten.

Wutraum_vorher
Zwei Probanden holen im Wutraum München zu ihrem ersten Schlag aus


Hallo Hartmut! Bitte erzähle uns: Wie bist du auf die Idee gekommen, in München einen Wutraum zu eröffnen – und seit wann kann man ihn nutzen?

Wichtig für meine geplante Gründung war mir in erster Linie die Individualität und Einzigartigkeit des Konzepts. Auf das Wutraum-Konzept bin ich durch Zufall bei der Recherche nach Geschäftsideen aus den USA gestoßen. Seit dem 1. März 2015 habe ich nun geöffnet und freue mich seitdem über eine sehr gute Auslastung und ein großes Medieninteresse.


Woraus genau besteht das Angebot des Wutraums München?

Mein Motto lautet: "Zerstörung aus Leidenschaft". Dazu passend biete ich Standardpakete und Individualpakete an. Wenn jemand Lust hat, seiner aufgestauten Wut, seiner Aggression oder auch seinem Spieltrieb freien Lauf zu lassen, dann ist er bei mir richtig.


Glaubst du, jeder Mensch teilt die Leidenschaft am Destruktiven? Auf den ersten Blick wirkt der Wutraum wie ein skurriler Gag mit therapeutischem Ansatz. Wie siehst du selbst das?

Es geht darum, etwas im Alltag Unmögliches zu tun, den persönlichen Kick zu finden. Über die Grenzen des gesellschaftlich Normalen zu gehen. Ich denke, dass jeder diesen Reiz gerne einmal ausleben möchte. Dafür biete ich meine Räumlichkeiten an. Im Vordergrund steht dabei der Spaßfaktor! Um die psychologische Komponente geht es nicht. Für mich ist es wichtig, dass meine Kunden meinen Laden mit einem Schmunzeln verlassen. Das ist mir bis jetzt immer gelungen!


An wen wendet sich dein Wutraum?

Bei mir sind alle Kunden willkommen. Dabei lässt sich kein Kundenkreis ausschließen, meine Gäste sind bunt gemischt. Wer also beispielsweise denkt, hier kommen hauptsächlich Männer: weit gefehlt!


Wie kommt das Angebot an?

Bereits vor der Eröffnung gab es eine große Nachfrage. Wir haben schon jetzt Buchungen bis Ende des Jahres angenommen. Gerade die Wochenendtermine sind für Junggesell(inn)en-Abschiede oder Geburtstagsfeiern weit im Voraus gebucht.


Wie verhalten sich deine Kunden, wenn sie den Wutraum betreten? Gehen sie gleich voll zur Sache, oder haben sie zunächst Hemmungen?

Es ist ganz natürlich, anfangs gehemmt zu sein. Doch nach einem kurzen Kennenlerngespräch und einer Einweisung entspannen sich meine Gäste schnell und sind dann meist geradezu heiß darauf loszulegen. Der weitere Verlauf ist bei fast allen Kunden der gleiche. "Zerstörung aus Leidenschaft" – bis nichts mehr im Raum übrig ist!

Wutraum_nachher
Erschöpft, aber glücklich nach getaner Arbeit!


War es leicht, eine entsprechende Räumlichkeit für den Wutraum zu finden? Und ist sie schallisoliert?

Das war in der Tat in München erstmal ein Problem, da für mich Faktoren wie gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und eigene Parkplätze sehr wichtig waren. Andererseits sollte für die Anwohner keine Lärmbelästigung entstehen. Ich habe dann die Räume in die gemietete Fläche entsprechend einbauen lassen um den gewünschten Schallschutz zu erreichen.


Wie kommst du an das jeweilige Mobiliar für die Einrichtung des Wutraums? Und wie lange dauert es, den Raum jeweils vorzubereiten?

Mittlerweile habe ich viele Partnerfirmen die mich mit Mobiliar und Elektrowaren versorgen. Sonst wäre es mir wegen der Auslastung des Wutraums gar nicht mehr möglich, dieses Angebot zu offerieren und entsprechend viele Kundentermine abzuwickeln. Da meine Mitarbeiter und ich mittlerweile ein eingespieltes Team sind, können wir innerhalb von zwei Stunden den jeweils nächsten Kundentermin im gleichen Raum abwickeln. Übrigens: Besonderen Wert lege ich auf fachgerechte Entsorgung!


Zur eingangs angesprochenen Frage: Funktioniert das Konzept genauso gut wie in den USA? Und trägt der Wutraum sich?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Räumlichkeiten deutlich höher frequentiert sind als vergleichbare Konzepte. Das liegt unter anderem an meinen individuellen Angeboten, wie "Büro zerstören", "Date im Wutraum", "JGA", "Scheidungsparty" oder "Geburtstagsfeier im Wutraum". Ich biete dem Kunden ein Gesamterlebnis mit Catering, Videomitschnitt, musikalischer Begleitung usw. und denke, damit gerade in München den Zeitgeist getroffen zu haben.


Über welche Kanäle machst du auf dich aufmerksam?

Unser Marketing ist breit aufgestellt. Neben der Homepage und dem Youtube-Channel sind wir natürlich in den öffentlichen Netzwerken sehr präsent. Zum anderen werben wir auf Google und haben für die Vermarktung verschiedene Vertriebsplattformen genutzt. Seit unserer Eröffnung haben wir so großes Medieninteresse geweckt, dass wir in vielen Fernseh- und Radiosendern zu hören und sehen waren und sind. Auch jetzt noch haben wir im Schnitt zwei Pressetermine pro Woche.


Und wie immer zuletzt die Frage: Hast du grundsätzliche Tipps, die du anderen Gründern mit auf den Weg geben möchtest?

Sich selbst treu bleiben und das Ziel nicht aus den Augen verlieren!

Hartmut, vielen Dank für das Interview!


Hier geht es zum Wutraum München

Das Interview führte Fabian Otto

Vorschläge für diese Rubrik an redaktion@starting-up.de

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: