44 likes

Wie wollen Sie jetzt die Finanzierung sicherstellen?

Wie gesagt sind wir auf der Suche nach strategischen Investoren und hier sieht es schon recht gut aus! Was zum einen an unserem Konzept liegt, zum anderen an der Verbreitung über eben derartige Crowdfunding-Aktionen, aber auch jeder Menge Eigeninitiative im Team von ezebee.com.

Was unterscheidet ezebee von DaWanda oder Etsy?

Alles. Am besten man testet es selbst aus. Angefangen bei der Zielgruppe, die bei uns viel breiter ist und keine Begrenzung wie auf die Design- und Handmade-Szene hat. ezebee.com ist kostenlos und von Anfang an international aufgestellt. Jeder Nutzer kann bei uns beliebig viele Onlineshops in verschiedenen Sprachen eröffnen und kommissionsfrei verkaufen. Damit ist ezebee.com einmalig am Markt. 

Das Team von ezebee

Wo soll ezebee in 12 bis 18 Monaten stehen?

Wir sind momentan sehr stark in der Entwicklung unseres mobilen Auftrittes und bereiten weitere Module wie unsere Städteseiten und Video-Funktionen aus. Gleichzeitig verbessern wir täglich Usability und Funktionen. Bis Ende 2014 möchten wir zusätzlich noch ein bis zwei weitere Sprachen bedienen, da besonders im arabischen Markt und auch in Indien noch ein sehr großes Marktpotential liegen.

Das Interview führt Corbinian Büchner

Vorschläge für diese Rubrik an redaktion@starting-up.de