Top-Tools zur Erfolgskontrolle

Tools zur Suchmaschinen-Optimierung

Autor: Andre Alpar, Markus Koczy
44 likes

Wir stellen Messfaktoren und Tools vor, mit denen Sie Ihre SEO-Aktivitäten prüfen und überwachen können.

Bei all den Bemühungen rund um die Optimierung Ihrer Homepage via SEO-Maßnahmen ist es natürlich auch wichtig, die Veränderungen einsehen zu können, um gegebenenfalls entsprechend darauf reagieren zu können. Was tut sich beispielsweise bei der Konkurrenz im Bereich SEO?

Um diese Fragen zu beantworten, gibt es mittlerweile eine Reihe von SEO-Tools auf dem Markt, die schnell und übersichtlich die Entwicklung der jeweiligen Domain darstellen können. Die wichtigsten sollen im Folgenden vorgestellt werden.

Wofür eigentlich SEO-Tools?

Suchmaschinenoptimierung ist ein langer und intensiver Prozess, im Zuge dessen man stets auf die aktuellsten Entwicklungswerte angewiesen ist. Mit Hilfe von Tools können mehr oder weniger umfangreiche Daten für eine Analyse der Website erhoben werden, die die Strategie bezüglich weiterer SEO-Maßnahmen entscheidend beeinflussen. Mittlerweile ist es möglich, sehr genau zu eruieren, inwiefern eine Website mit den Rankingfaktoren der Suchmaschinen übereinstimmt. Dafür gibt es einerseits recht komplexe Tools, die sehr ausführliche Analysen zulassen und andererseits simple Browser-Plugins, die auf einen Blick wichtige Informationen zu der gewünschten Website liefern.

I. Allgemeine Analyse-Tools

Sistrix: Sistrix bietet eine umfangreiche Toolbox, mit der sowohl die Entwicklung der eigenen Website als auch die der Konkurrenz analysiert werden kann. Dafür werden mehrere Millionen Keywords ausgewertet. Die daraus resultierenden Daten werden stets auf den aktuellen Stand gebracht. Die Toolbox unterteilt sich in die Module SEO, SEM, Universal Search, Links und Monitoring, welche frei miteinander kombinierbar sind. Welches Modul Sie auch wählen, Sistrix liefert innerhalb kürzester Zeit alle wichtigen Zahlen und Grafiken, die mit einem Klick auch mit der Konkurrenz zu vergleichen sind. Die Toolbox bietet darüber hinaus den Vorteil, dass die Analysen auch für andere Länder durchgeführt werden können.

SEOlytics: SEOlytics stellt eine Starter-Variante zu Verfügung, die zahlreiche Features  bietet, um die eigenen SEO-Maßnahmen zu überprüfen. Dazu gehört die Möglichkeit, die eigene Domain hinsichtlich Keywords, Rankingentwicklung und Backlinkstruktur analysieren zu  lassen. Ebenso wie bei Sistrix ist dabei ein Vergleich mit Wettbewerbern durchführbar. SEOlytics ermittelt außerdem den sogenannten SEOlytics Visibility Rank, der die Sichtbarkeit der Domain widerspiegelt. In der „Pro Version“ wartet das Tool mit ebenso vielen Modulen auf wie Sistrix. Diese unterteilen sich in das SEO-Modul, das Backlink-Modul, das SEM-Modul sowie ein Modul für Linkbuilding und Monitoring.

Searchmetrics Essentials: Searchmetrics Essentials gehört zur Searchmetrics Suite und stellt zwei verschiedene Hauptmodule zur Verfügung: SEO und SEM sowie Social. Im Bereich SEO+SEM lassen sich umfangreiche Daten zur Sichtbarkeit einer Domain und Keyword-Analysen inklusive Ranking erheben. Auch hier ist eine Konkurrenzanalyse möglich. Ein Highlight ist unbestritten der Bereich Social Media. Das für die Suchmaschinenoptimierung nicht ganz unwichtige Feld wird hier ausführlich mit Hilfe von Grafiken abgebildet. Der User erhält so Auskunft über die Anzahl der Social Verlinkungen und die Entwicklung der Social Visibility.