9 fatale Fehler bei Präsentationen und Pitches

Was Sie während einer Präsentation besser unterlassen sollten


44 likes

Vorträge oder Präsentationen zu halten zählt zu den anspruchsvollsten Aufgaben im Berufsalltag. Immer wieder machen Leute die gleichen Fehler, durch die selbst sehr informative und interessante Vorträge zerstört werden. Wir haben 9 Punkte zusammengestellt, die Sie während eines Vortrages besser unterlassen sollten.

1. Starren Sie nicht nach unten

Schauen Sie bei Ihrer Präsentation niemals weg von Ihrem Publikum. Vielleicht werfen Sie einen Blick auf Ihr iPhone, während Sie bei Starbucks einen Kaffee bestellen. Da ist das auch in Ordnung. Tun Sie das aber niemals vor Leuten, die extra gekommen sind, um Sie reden zu hören. Augenkontakt hilft Ihnen, bei der Präsentation eine Verbindung zu Ihrem Publikum herzustellen und steigert das Vertrauensgefühl und die Sympathie.

2. Umklammern Sie Ihre Hände nicht

Unruhige Hände wirken verwirrend auf Ihr Publikum. Also: Nicht klatschen, mit den Knöcheln knacksen oder an den Nägeln kauen. Nutzen Sie Ihre Hände trotzdem, um zu gestikulieren oder etwas in Ihrer Präsentation zu veranschaulichen.

3. Tanzen Sie nicht

Wenn Menschen mit den Armen gestikulieren, machen Sie oft einen entscheidenden Fehler, der Sie bei der Präsentation wie Zirkustänzer aussehen lässt. Sie gestikulieren aus den Ellenbogen heraus. Tun Sie das nicht. Gestikulieren Sie aus den Schultern heraus.

4. Treten Sie sich nicht chaotisch auf

Treten Sie gepflegt und ordentlich vor Ihr Publikum. Mit einem Anzug machen Sie nie etwas falsch. Auch in Ihrer Präsentation sollte zu erkennen sein, dass Sie organisiert sind. Achten Sie auf die Rechtschreibung, benutzen Sie Überschriften und heben Sie Keywords hervor.

5. Wenden Sie sich niemals von Ihrem Publikum ab

Niemand möchte Ihren Rücken anstarren. Außerdem hört man Sie schlechter, wenn Sie bei der Präsentation andauernd auf Ihre Folien schauen und dabei reden. Benutzen Sie lieber die „denken, drehen, reden“-Methode. Schauen Sie auf die Folie, machen Sie sich Gedanken was Sie sagen möchten. Danach wenden Sie sich Ihrem Publikum zu und fangen an zu reden.

6. Verzichten Sie bei der Präsentation auf „hmms“ und „äähms“

Achten Sie auf Ihre Wortwahl. Wenn Sie zu viele Füllwörter wie „hmm“ oder „äähm“ benutzen, wirkt sich das extrem negativ auf Ihr Publikum aus. Benutzen Sie außerdem bestimmte Floskeln nicht zu oft. Versetzen Sie sich in die Lage eines Zuhörers. Sie würden sich auch über jemanden lustig machen, der in jedem Satz seiner Präsentation zweimal „äähm“ sagt.

7. Hetzen Sie nicht

Ihre Präsentation ist für eine Stunde Redezeit angesetzt? Um alle relevanten Themen in der vorgegebenen Zeit unterbringen zu können, machen Sie einen Probedurchlauf. Schlimm wird es, wenn Sie gegen Ende des Vortrags unter Druck geraten, weil Sie noch etwas Wichtiges erwähnen möchten.

8. Spielen Sie nicht den Clown

Klar, Lachen oder Lächeln hat viele positive Effekte. Übertreiben Sie es damit aber nicht. Niemand möchte einem Clown auf einem seriösen Vortrag oder bei einer wichtigen Präsentation zuschauen.

9. Rollen Sie niemals mit den Augen

Während oder nach Ihrer Präsentation ermöglichen Sie Ihrem Publikum Fragen zu stellen. Die meisten Antworten auf Fragen mögen Ihnen logisch erscheinen. Rollen Sie aber niemals mit den Augen, wenn Sie eine dieser Fragen gestellt bekommen. Freuen Sie sich lieber, denn Fragen sind ein guter Indikator für Interesse.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: