Instagram-Werbung 2021


44 likes

13 kostenlose und kostenpflichtige Maßnahmen, um 2021 auf Instagram effizient zu werben.

Die Bewerbung des Instagram-Geschäftsprofils wird im Jahr 2021 noch komplizierter als bislang sein. Der Hauptgrund ist die zunehmende Konkurrenz. Du wirst dich dementsprechend anstrengen müssen, um die gewünschten Ergebnisse in Form einer größeren Reichweite und Konversion zu erreichen. Es gibt aber viele kostenlose und kostenpflichtige Methoden, um effektiv zu werben. Hier unsere 13 Empfehlungen:

I. Wie kann man kostenlos ein Instagram-Profil bewerben?

Wir haben mehrere effektive Methoden gesammelt, die kostenlos sind und somit "nur" deine Zeit und Mühe erfordern.

Wandle dein Instagram-Konto in ein professionelles Konto um

Das ist der erste Schritt, ohne den die weiteren Maßnahmen nicht viel Sinn ergeben. Wenn du potenzielle Kunden anziehen möchtest, dann musst du dein reguläres Konto in ein professionelles umwandeln. Du wirst dadurch Funktionen erhalten, die in den "normalen" Benutzerkonten nicht verfügbar sind:

  • Die Möglichkeit die Feedback-Knöpfe (E-Mail, Telefonnummer, Wegbeschreibung) anzupassen.
  • Einen Hinweis auf das Markenfeld.
  • Statistische Daten (Ansichten, Ergänzungen zu Lesezeichen, Aktivität der Follower usw.).
  • Die Möglichkeit die Wirksamkeit von Werbung zu verfolgen.

Der Wechsel zu einem professionellen Konto ist in den Einstellungen im Bereich „Konto" möglich.

Wähle einen passenden Namen und ein hochwertiges Profilbild

Der Profilname kann ein anderer als der Login-Name sein. Du kannst ihn beim Bearbeiten des Kontos ändern. Der Name wird neben dem Profilbild angezeigt. Hier sind ein paar Empfehlungen:

  • Es ist besser den Vor- und Nachnamen (oder ein Pseudonym) für ein persönliches, professionelles Konto zu verwenden.
  • Verwende den offiziellen Namen ohne Abkürzungen für eine Marke oder ein Firmenkonto.
  • Du kannst einen Beruf im Namen angeben und ihn mit der Region verknüpfen (z.B. „Hundepflege Münster"). Deine potenziellen Kunden können dadurch dein Konto leichter finden.

Es ist auch wichtig, ein hochwertiges Profilbild für das Profil zu verwenden. Wähle ein Portraitfoto auf einem neutralen Hintergrund für ein persönliches Konto und ein Logo oder ein anderes offizielles Symbol für eine Marke. Berücksichtige dabei folgendes:

  • Instagram wird das Bild zuschneiden, um es rund zu machen.
  • Das Profilbild sollte mit dem Unternehmen oder seinen Dienstleistungen (oder mit der Markenphilosophie) assoziiert werden.

Du kannst mit spezialisierten Online-Generatoren sehr günstig ein Profilbild erstellen. Du kannst zum Beispiel durch die Verwendung des Logo-Generators von Logaster in wenigen Minuten ein fertiges Profilbild erhalten und das auch, wenn du keine Designfähigkeiten hast.

Füge Hashtags zu jedem Beitrag hinzu

Instagram-Hashtags helfen dir:

  • Beiträge durch die Suchfunktion zu finden.
  • Beiträge in den Feeds der Benutzer zu veröffentlichen, die die entsprechenden Hashtags abonniert haben.
  • Thematische Kollektionen zu erstellen.

Es gibt verschiedene Arten von Hashtags: Einzigartige Hashtags, Marken-Hashtags und häufig verwendete, weniger häufig verwendete und selten verwendete Hashtags. Hier sind weitere Details:

  • Häufig verwendete Hashtags definieren das allgemeine Thema (#Kaffee, #Kleidung usw.).
  • Weniger häufig verwendete Hashtags werden für ein bestimmtes Thema verwendet (#ReisenachNewYork, #Laptopkaufen usw.).
  • Die selten verwendeten Hashtags ermöglichen es Ihnen sich auf einen bestimmten Moment zu konzentrieren (# IchliebeTequila, #verregneterWinter usw.).
  • Markennamen enthalten den Namen einer Marke oder eines Unternehmens (#nike, #apple).
  • Einzigartige Hashtags werden von einem bestimmten Kontoinhaber verwendet (#nikesneakers usw.).

Es ist besser die ersten drei Arten von Hashtags zu verwenden, um für ein Unternehmensprofil auf Instagram zu werben, weil Ihre potenziellen und bestehenden Follower dadurch leichter Beiträge finden können. Es ist besser nicht mehr als 10 Hashtags für jeden Beitrag  zu verwenden. Man kann maximal 30 Hashtags pro Beitrag verwenden, aber es ist besser nicht zu viele zu verwenden. Hashtags können in der Beitragsbeschreibung (wenn sie passend sind), am Ende des Beitrags oder in den Kommentaren platziert werden.

Regeln für die Auswahl von Hashtags:

  • Die Hashtags sollten zum Thema des Beitrags oder Bildes passen.
  • Verwende nach Möglichkeit weniger häufig oder selten verwendete Hashtags.
  • Es ist besser nicht die gleichen Hashtags für jeden Beitrag zu verwenden, sondern  die jeweils zum Beitrag passenden auszuwählen.
  • Verzichte auf Hashtags, die erstellt wurden, um die Statistiken auszutricksen (z.B. # like4like).
  • Du kannst die Dienste Hashtagify oder RiteTag verwenden, um Hashtags auszuwählen.

Verwende Geotags

Dadurch wird die Reichweite der einzelnen Beiträge erhöht. Beiträge mit Geotags gelangen in die entsprechenden Sammlungen von Publikationen mit ähnlichen Tags. Eine große Anzahl von Benutzerreaktionen wird es ermöglichen, dass dein Beitrag an die Spitze gelangt. Wenn dein Unternehmen über eine physische Adresse verfügt, dann füge diese zu deinem Profil hinzu und kennzeichne sie in jedem Beitrag.

Erstelle Gesichtsfilter

Das ist ein lustiger Trend, um deine Marke hervorzuheben und neue Follower zu gewinnen. Die einzige Bedingung ist, dass die Gesichtsfilter einzigartig und cool sein müssen. Die Komplexität hängt vom Zweck und den Eigenschaften ab: Von einem schönen Filter bis hin zu einem detaillierten volumetrischen Effekt. Du kannst den Dienst Spark AR Studio verwenden, um selbst einen Gesichtsfilter zu entwickeln. Es gibt viele Anleitungen auf der Webseite, die dir helfen werden, die Einstellungen selbst herauszufinden.

Begeistere TikTok-Follower

Es handelt sich dabei um ein trendiges soziales Netzwerk mit einem aktiven, jungen Publikum. Die Besonderheit daran ist, dass du mit nur einem erfolgreichen viralen Video Tausende von Follower gewinnen kannst. TikTok ist übrigens eine sehr vielversprechende Plattform für die Bewerbung der Marke. Hier findest du eine Anleitung mit Empfehlungen für die Werbung in diesem sozialen Netzwerk.

Aktiviere gegenseitige Werbung in den Storys

Es ist ganz einfach: Finde Blogger, die in deinem Fachgebiet arbeiten und die ungefähr genauso viele Follower wie du haben. Biete ihnen eine gegenseitige Erwähnung der Profile an. Storys sind das geeignetste Werkzeug für eine solche Werbung. Manche Veröffentlichungen im Feed werden zu sehr nach Werbung aussehen, aber kurze Videos oder Bilder mit Kommentaren können ein interessantes Format sein. Persönliche Treffen und Interviews werden für zusätzliche Natürlichkeit sorgen. In manchen Fällen kann gegenseitige Werbung erfolgreich in Beiträgen verwendet werden:

Es sollte keine einmalige Aktion sein. Es ist besser sie wöchentlich zu wiederholen und 1-2 interessante Blogger zu finden. Sie müssen sich nicht schämen sie anzuschreiben. Viele Blogger sind daran interessiert mit anderen zusammenzuarbeiten.

Vereinbare gemeinsame Live-Videos

Das Format der Live-Übertragung ermöglicht es dir, deinem Publikum näher zu kommen und gemeinsame Sendungen sorgen auch für den gegenseitigen Austausch von Abonnenten. Bei der Organisation kannst du ähnlich wie bei der gegenseitigen Werbung vorgehen: Finde geeignete Blogger und lass dir ein Thema einfallen, über das du diskutieren willst. Alternativ kannst du ein „Battle“ arrangieren. Hinweis:

  • Die Konten sollten ähnliche Themen behandeln.
  • Es ist besser ein Skript oder zumindest einen Plan vorzubereiten, um Pausen während der Übertragung zu vermeiden.
  • Kündige Live-Übertragungen im Voraus an, um interessierte Zuschauer zu informieren. Du kannst sogar einen Countdown-Timer starten.

Kommentiere die Beiträge beliebter Profile

Das ist eine effektive und völlig kostenlose Möglichkeit, um für dein Profil zu werben. Du musst dazu nur die größten Konten im Auge behalten und Kommentare unter den Beiträgen mit vielen Ansichten hinterlassen. Deine Kommentare sollten sich idealerweise auf das Thema deines Kontos beziehen. Kommentare mit vielen Benutzerreaktionen werden oben angezeigt.

Erstelle hochwertige Inhalte

Das ist die wichtigste Regel bei der kostenlosen oder kostenpflichtigen Werbung. Du kannst nicht für etwas werben, das für das Publikum nicht interessant ist. Langweilige Beiträge werden keine Follower anziehen, selbst wenn du dich entscheidest, viel Geld für Werbung auszugeben. Überlege also, was und wie du veröffentlichen wirst.

II. Wie kann man kostenpflichtig für ein Instagram-Profil werben?

Kommerzielle Werbung ist wichtig, weil du dadurch das Zielpublikum zu deinem Konto bringst, die Indikatoren erhöhst und schnell das gewünschte Ergebnis erzielen kannst. Wir haben drei wichtige Methoden identifiziert, die für eine solche Werbung relevant sind.

Gezielte Werbung

Das ist die offizielle Methode, um auf Instagram zu werben. Du kannst dadurch ein relevantes Publikum anziehen und neue oder bestehende Beiträge und Storys mit gezielten Werbeanzeigen bewerben. Der Vorteil ist, dass du die Zielgruppe individuell anpassen kannst: Wähle den Standort, das Alter, das Geschlecht, die Interessen usw. Du kannst die Werbeanzeigen auf Instagram anpassen und falls du weitere Optionen benötigst, dann auf dem Facebook-Werbekonto aktiv werden.

Bewirb dein Konto durch Blogger

Wenn es bekannte Blogger gibt, die ein für dein Konto relevantes Thema behandeln, dann solltest du Werbung bei ihnen bestellen. Wähle deine Influencer sorgfältig aus: Er/Sie sollte positive Statistiken haben, ohne zu tricksen. Überprüfe jeden Blogger manuell, indem du die Statistiken seines Kontos für 24 Stunden und 7 Tage sowie die Statistiken der letzten 2 bis 3 Beiträge anforderst.

Tipp: Wenn du Werbung von einem großen Blogger bestellst, dann stelle dein Konto für diesen Zeitraum auf privat und bearbeite alle Follower-Anfragen manuell. Ja, das wird etwas dauern, aber die Konversionsrate wird höher sein. Es dreht sich alles um die menschliche Neugier: Sie wirst dir folgen, um deine Beiträge zu sehen. Du kannst für diesen Zeitraum deine Profilinformationen aktualisieren, indem du einige Sätze für neue Abonnenten hinzufügst.

Veranstalte Wettbewerbe

Wenn du aktive Follower hast, dann kannst du einen Wettbewerb organisieren. Das ist dabei gut zu wissen:

  • Ein Geschenk ist eine Dienstleistung oder ein Produkt deine Marke.
  • Informiere die Follower in der Wettbewerbsbeschreibung über dein Unternehmen und dein Produkt.
  • Steigere die Qualität deiner Inhalte während des Wettbewerbszeitraums auf das höchste Niveau.
  • Biete einfache Teilnahmebedingungen an (verlange vor allem keinen „Repost“, weil dadurch ein Teil des Publikums wegfällt).

Fazit

Beim Werben auf Instagram musst du dir nahezu fortlaufend etwas einfallen lassen, um erfolgreich zu bleiben und laufend neue Follower anzuziehen. Wir empfehlen kostenlose und kostenpflichtige Methoden zu kombinieren, weil du von jeder Methode auf eine andere spezeielle Weise profitieren kannst.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: