12 Tipps und Tricks für motiviertes und effektives Akquirieren

Tipps und Tricks, wie Akquise aus positiver Überzeugung heraus noch besser funktioniert


44 likes

Wer bei der Akquise nicht voll motiviert ans Werk geht und zuvor seine Hemmschwellen überwindet, geht oft leer aus. Hier finden Sie 12 Tipps, wie Akquise aus positiver Überzeugung heraus einfacher und effektiver funktioniert:


1.
Erstellen Sie einen "dynamischen Leitfaden", der individuell auf die verschiedenen Menschen und Situationen angepasst werden kann.

2. Setzen Sie sich machbare Tagesziele. Integrieren Sie beispielsweise fünf Anrufe vormittags und fünf Anrufe nachmittags. Setzen Sie sich selbst nicht unter Druck durch zu hohe Ziele.

3. Machen Sie sich stets bewusst: Ich habe ein sehr gutes Produkt/eine sehr gute Dienstleistung, welche/s benötigt wird, aber nicht von jedem benötigt werden muss.

4. Trauen Sie sich! Haben Sie keine Angst vor Absagen, wenn Sie keinen Termin bekommen. Es gilt am Ball zu bleiben und nie aufzugeben!

5. Akzeptieren Sie Durchhänger! Wenn Sie nicht gut drauf sind, merken es Ihre potenziellen Kunden. Lassen Sie dann die Akquise für diesen Tag ruhen und starten am nächsten Tag wieder durch.

6. Visualisieren Sie Ihre Akquisetätigkeit. Markieren Sie die Anzahl Ihrer Anrufe farbig und "feiern" Sie Ihre Erfolge.

7. Hängen Sie einen Aufkleber (Smiley) an das Telefon mit dem Spruch: "Ich kann das!" oder "Ich glaube an mich!"

8. Führen Sie ein Motivationstagebuch. Tragen Sie alle Erfolge und Teilerfolge ein. Nach einer gewissen Zeit können Sie auf diese Weise sehr gut analysieren, wie, warum und wodurch diese Erfolge zustande gekommen sind. Somit erarbeiten Sie sich automatisch auch Ihre persönliche Erfolgs- und Motivationsstrategie.

9. Denken Sie positiv über sich selbst. Nur wer positiv denkt, kann andere (von sich) überzeugen. Nur dann überträgt sich Begeisterung auch auf andere!

10. Planen Sie Akquise in Ihren Tages- und Wochenplan ein. Blocken Sie in Ihrem Kalender die entsprechenden Zeiten.

11. Schaffen Sie sich zum Telefonieren eine schöne Umgebung, eine Wohlfühlatmosphäre. Vermeiden Sie Störungen durch Radio, Mitarbeiter, Handy oder ständigen Kundenandrang.

12. Last not least gilt: Immer am Ball bleiben und nachhaken! Vier bis sieben Kontakte benötigen Sie, bis aus einer Anfrage mehr werden kann.