Die 10 mächtigsten Entrepreneure der Welt

Welche Entrepreneure im Forbes-Magazine-Ranking die Nase vorn haben


44 likes

Jährlich erstellt das Forbes Magazine die Liste der mächtigsten Menschen der Welt. Die Top 6 im Ranking setzt sich aus Politikern und Papst Franziskus zusammen. Dann folgen sehr schnell auch einige milliardenschwere Entrepreneure. Die 10 Mächtigsten unter ihnen stellen wir hier kurz vor. Die nachfolgend hinter einem Namen in Klammern gesetzte Zahl gibt das Ranking innerhalb der Forbes-Magazine-Liste an.

1. Bill Gates (7)


Kein Wunder, dass es der Microsoft Gründer auf den ersten Platz geschafft hat. Mit einem geschätzten Vermögen von rund 81,6 Milliarden Dollar gehört er außerdem zu den reichsten Menschen der Welt. Gates gründete Microsoft zusammen mit Paul Allen im Jahr 1975. Er macht außerdem durch unzählige Spenden für Wohltätigkeitsorganisationen auf sich aufmerksam.
Foto: www.dts-nachrichtenagentur.de/nachrichtenbilder

2. Sergey Brin und Larry Page (9)

Eigentlich sind die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page ja zwei zu bewertende Personen. Das Forbes Magazine wertet die beiden aber zurecht auf einem Platz. Seit 1998 ist die Suchmaschine online und ist zu einem der mächtigsten Instrumente unserer Zeit gewachsen. Während Larry Page CEO des Unternehmens Google Inc. ist, leitet Sergey Brin die technische Abteilung.
Foto: Joi Ito

3. Jeff Bezos (16)

Der nicht unumstrittene Manager und Amazon-Gründer Jeff Bezos schafft es auf den dritten Platz. Neben seinen leitenden Tätigkeiten bei der Amazon.com Inc., welche 1994 auf den Markt kam, gründete er im Jahr 2000 das US-amerikanische Raumfahrtunternehmen Blue Origin und kaufte im August 2013 die Tageszeitung The Washington Post.
Foto: James Duncan Davidson

4. Mark Zuckerberg (22)

Die Geschichte von Mark Zuckerberg und seinem Unternehmen Facebook Inc. ist spätestens nach dem 2010 erschienenen Film „The Social Network“ weltbekannt. Nachdem er Facebook 2004 gründete und es zu einem der größten Unternehmen des Internets heranwachsen ließ, bestimmt der ehemalige Harvard Student durch spektakuläre Deals wie den Kauf des Messenger-Dienstes WhatsApp für 19 Milliarden Dollar die Schlagzeilen.
Foto: Guillaume Paumier

5. Michael Bloomberg (23)

Der ehemalige Bürgermeister von New York City gründete 1981 das Informationsdienstleistungs- und Nachrichtenunternehmen Bloomberg L.P. Im Juni 2010 schloss er sich der philanthropischen Kampagne "The Giving Pledge" der Milliardäre Bill Gates und Warren Buffett an und versprach, mehr als die Hälfte seines auf 27 Milliarden Dollar geschätzten Vermögens zu spenden.
Foto: David Shankbone

6. Jack Ma (30)

Der 1964 in China geborene Unternehmer, Gründer und CEO der Alibaba Group  war vor seinen wirtschaftlichen Aktivitäten Englischlehrer. Die Alibaba Group ist eine aus der B2B-Plattform Alibaba.com und dem Online-Auktionshaus Taobaound bestehende Firmengruppe. Sie ist, nach eigenen Angaben, die größte IT-Kooperation Chinas und beschäftigt mehr als 22.000 Mitarbeiter. Die ganze Gründerstory zu Jack Ma >>> hier.
Foto: World Economic Forum

7. Masayoshi Son (38)


Mit einem geschätzten Vermögen von 7 Milliarden Dollar ist Masayoshi Son der wohlhabendste Mann Japans und Gründer des Unternehmens SoftBank. Seine unternehmerischen Fähigkeiten stellte er schon in den 70er Jahren unter Beweis. Er patentierte ein Übersetzungsgerät, welches er für eine Million Dollar an Sharp Electronics verkaufen konnte. Mit dem verdienten Geld importierte Son das Arcade-Spiel Space Invaders und verbreitete es am Berkeley-Campus der University of California. Foto: Puramyun31

8. Robin Li (41)

Was Sergey Brin und Larry Page für die westliche Welt sind, ist Robin Li für China. Der Informatiker entwickelte die 2000 erschienene Suchmaschine Baidu. Laut der Statistik von "Alexa Internet" gehört Baidu mittlerweile zu den fünf weltweit am häufigsten aufgerufenen Webseiten. Sein Vermögen wird auf 15 Milliarden Dollar geschätzt.
Foto: Kevin Krejci

9. Elon Musk (52)

Der in Südafrika geborene US-Amerikaner Elon Musk ist ein wahres Gründer-Genie. Bekannt wurde der Wirtschafts- und Physikstudent durch die Gründung des Bezahldienstes PayPal, welchen er 2002 für 1,5 Milliarden Dollar an eBay verkaufte. Es folgten weitere Gründungen wie das Solarstromunternehmen SolarCity, der Elektroautoherstellers Tesla Motors und dem Unternehmen SpaceX.
Foto: Emily Shanklin at SpaceX

 

10. Ma Huateng (53)


Der Chinese ist Gründer und CEO des Internet-Unternehmens Tencent. Geschäftsfelder sind unter Anderem Instant-Messaging-Services und verschiedene soziale Netzwerke. Eine amüsante Eigenart des Managers ist es, dass er häufig auf einem Pony unterwegs ist. Das Wort „Ma“ ist Mandarin und bedeutet so viel wie „Pony“.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: