Geschäftsideen Puppen für Kinder: der neue Naturalismus

Die Anti-Barbie-Puppe


44 likes

Der Künstler Nickolay Lamm hat mit seiner "Lammily" eine Puppe geschaffen, die äußerlich der amerikanischen Durchschnittsfrau entspricht, und nicht dem Barbie-Puppen-Schönheitsideal. Eine gesunde Geschäftsidee!

Lammiliy

Immer mehr Menschen lehnen sich gegen das Schönheitsideal auf, das auf Laufstegen, in Werbeanzeigen und durch die Barbie-Puppe propagiert wird. Dazu gehört auch der Künstler Nickolay Lamm, der vor einiger Zeit auf die Idee kam, via Photoshop zu zeigen, wie die Barbie-Puppe aussehen würde, wenn die Proportionen einer durchschnittlichen jungen amerikanischen Frau zugrunde gelegt worden wären.

Diese Aktion sorgte für viel Furore, und die Presse auf der ganze Welt berichtete über die Protestkampagne. Doch dabei blieb es nicht. Im Frühjahr 2014 startete Nickolay Lamm eine Crowdfundingkampagne, um die "echte Puppe" mit dem Namen "Lammily" produzieren zu können. Der Erfolg war überwältigend. Mehr als 13.000 Menschen bestellten auf diesem Wege mehr als 19.000 Lammily-Puppen und zahlten dafür insgesamt über 500.000 US-Dollar im voraus. Mittlerweile kann jeder die Puppe erwerben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: