Startup-Jobscout: Der Sieger steht fest

Die Crowdsourcing-Initiative für kreative Entrepreneure und alle, die eine neue Geschäftsidee suchen


44 likes

Der Gewinner

Wir gratulieren Sebastian Niewöhner, dem Gewinner der 4. Ideenwerkstatt 2015 "Startup-Jobscout". Sebastian erhält eine Apple Watch sowie das Lexoffice Paket Buchhaltung und Finanzen für 24 Monate.

Die Begründung der Jury

Die Mitglieder der Jury waren Cornelius Büchner, Hans Luthardt und Niclas Hagen von StartingUp, Blanche Keller von Lexware, Matthias Wischnewsky vom Business-Angel-Netzwerk-Deutschland,  sowie Dr. Mirko Bendig von PhantoMinds, den Crowdsourcing-Experten in Sachen Innovationsentwicklung für Start-ups und etablierte Unternehmen.

Auch in dieser Runde der Ideenwerkstatt wurde wieder fleißig diskutiert. Sebastian Niewöhner konnte durch seine detaillierten Beiträge punkten und sich von der Konkurrenz distanzieren. Einen der Jury wichtigen Aspekt, nämlich das aktive Beantworten von anderen Kommentaren, konnte er ebenso erfüllen. Deshalb gratulieren wir Sebastian zum Sieg.

Daniels Worte zum Sieg:

Von der Ideenwerkstatt zum “Start-up Jobscout” habe ich erstmals auf der Gründerkonferenz “Bits & Pretzels” gehört und mein Interesse war geweckt. Der Stellen- bzw. Bewerbermarkt unterzieht sich aktuell einem starken Wandel und beim Ringen um junge talentierte Mitarbeiter herrscht ein großer Wettkampf. Gerade Start-ups ziehen hier auf Grund des geringen Budgets oft den kürzeren und sehen sich gezwungen neue Wege gehen, um durch eine “coole" Arbeitgebermarke auf sich aufmerksam zu machen.

Auch wenn es bereits eine Vielzahl an Start-up Portalen gibt, bin ich der festen Meinung, dass hier großes Potential besteht sich zu optimieren. Die Ideenwerkstatt hat hier eine interessante Plattform geboten, neuen Ansätze und Möglichkeiten zu eben diesem Thema zu diskutieren. Bei unserem Start-up Talentcube setzen wir zwar erst beim Bewerbungsprozess an, konnten in der Vergangenheit aber viele Erkenntnisse darüber sammlen, was junge Menschen bei der Jobsuche vermissen. Es hat mich gefreut, diese Erkenntnisse zu teilen und bin gespannt zu sehen, welche neuen Wege Job-Portale in der Zukunft gehen werden. 

Das nächste Ideenwerkstatt-Projekt startet in Kürze

Wir halten euch über Starttermin und Thema über unseren Newsletter auf dem Laufenden.