Geschäftsideen Safety: Das Rettungsluftkissen im Armband

Lebensretter im Miniformat


44 likes

Jährlich ertrinken laut Weltgesundheitsorganisation weltweit 372.000 Menschen. Das deutsch-amerikanische Gründerteam um Athansasios bietet nun eine Lösung für dieses Problem an: Kingii ist ein Lebensretter im Miniformat, ein Armband mit integriertem Luftkissen, das sich im Notfall in Sekundenschnelle aufbläst.

Kingii

Namensgeber für Kingii ist eine Kragenechse, die ihre Halskrause bei Gefahr fächerartig aufstellt. Der kleine und praktische Lebensretter Kingii richtet sich an alle Angler, Hobby- und Berufssportler, wassersportbegeisterte Kinder und Erwachsene, die auf dem Meer oder See, im Pool oder Fluss auf Nummer sicher gehen wollen. Aufgrund der geringen Größe behindert Kingii weder beim Schwimmen noch beim Angeln, Segeln oder Surfen.

Kommt es im Wasser zu einer brenzligen Situation, so muss nur ein Hebel betätigt werden, damit sich das Luftkissen mit CO2 füllt. Innerhalb von Sekunden bläst es sich dann auf und sorgt für den benötigten Auftrieb. Danach kann man sich am Ballon festhalten und sich in Sicherheit bringen oder mit der am Produkt angebrachten Pfeife Hilfe herbeirufen. Im Notfall hält sich die Luft für mehr als 40 Stunden im Kissen und hat zudem einen integrierten Kompass.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: