Fitness aus dem Automaten


44 likes

Sean Kelly hat sich immer darüber aufgeregt, dass es in den Automaten im Fitnessstudio nur Wasser und Junk Food gab.

Warum waren hier keine Fitnessprodukte wie Müsliriegel, Energy Drinks & Co erhältlich, fragte er sich. Und schon war die Geschäftsidee zu FitFuel geboren. Nach der Firmengründung testete Sean Kelly zahlreiche Produkte und stellte dann seine Automaten in Sportzentren auf.

Der Erfolg kann sich sehen lassen. Inzwischen stehen die Automaten nicht mehr nur in Fitnessstudios, sondern auch in Schulen und Firmen. Ein weiterer Vertriebsweg ist das Internet: Rund 40 Prozent des Umsatzes werden hier erwirtschaftet.

www.fitfuel.com